German Microdata Lab

Die Entwicklung eines sozio-ökonomischen Klassifikationsschemas für Europa (ESeC)

Im Rahmen des ESeC (European Socioeconomic Classification) Projekts wurde die Generierung einer konzeptuell klaren, validierten und einfach umsetzbaren sozioökonomischen Klassifikation von Personen und Haushalten für Europa angestrebt. 

ESeC hat große Ähnlichkeit mit dem weit genutzten Klassenschema von Erikson und Goldthorpe. Es verbessert die komparative Forschung in einer Vielzahl von Forschungsfeldern im Bereich der Sozialstruktur und des sozialen Wandels europäischer Gesellschaften, da es in den verschiedenen regelmäßig stattfindenden großen Datenerhebungen (z.B. Arbeitskräfteerhebungen, Einkommens- und Verbrauchserhebungen) der Europäischen Statistischen Ämter oder im European Social Survey genutzt wird. 

Das ESeC Projekt wurde unter Leitung von David Rose (Universität Essex) von Forscherteams aus mehreren Ländern durchgeführt. Die deutschen Projektpartner waren das Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (Walter Müller, Reinhard Pollak, Cornelia Hausen, Jean-Marie Jungblut) und GESIS (Heike Wirth). 


Projektlaufzeit

2004 - 2007

Siehe auch: 

  • Pollak, Reinhard; Wirth, Heike; Weiss, Felix; Bauer, Gerrit; Müller, Walter (2009): On the Comparative Measurement of Supervisory Status using the Examples of the ESS and the EU-LFS. In: Pfau-Effinger, Birgit; Sakac Magdalenic, Sladana; Wolf, Christof. International vergleichende Sozialforschung. Ansätze und Messkonzepte unter den Bedingungen der Globalisierung. VS-Verlag. S. 173-206.
  • Pollak, Reinhard; Bauer, Gerrit; Müller, Walter; Weiss, Felix; Wirth, Heike (2009): The comparative measurement of supervisory status. In: David Rose, Eric Harrison (eds): Social Class in Europe. An introduction to the European Socio-economic Classification. Routledge. P.138-157.
  • Wirth, Heike (2009): Comments on the papers ‚The 2008 edition of the International Standard Classification of Occupations (ISCO)‘ (Cécile Brousse) ‚Relevance of supervision as a classification criterion‘ (Loup Wolff).CNIS meeting on international socio-occupational classifications Paris, 14th of September, 2009 [.pdf].
  • Wirth, Heike; Gresch, Cornelia; Müller, Walter; Pollak, Reinhard; Weiss, Felix (2009): Measuring social class: The case of Germany. In: David Rose, Eric Harrison (eds): Social Class in Europe. An introduction to the European Socio-economic Classification. Routledge. P.114-137.
  • Wirth, Heike; Gresch, Cornelia; Müller, Walter; Pollak, Reinhard; Weiss ,Felix (2009): Validating the ESeC-scheme as operationalization of social class: The case of Germany. MZES Arbeitspapiere – Working Papers Nr. 119, 2009 [.pdf].
  • Wirth, Heike; Fischer. Andreas (2008): ESeC – European Socioeconomic Classification. Die Operationalisierung von ESeC im kumulierten ALLBUS
    1980-2006 [.pdf] (459 kB).
  • Paper zur European Socio-Economic Classification Validation Conference vom 19.-21.01. 2006 in Lissabon, Portugal.
  • Bauer, Gerrit; Jungblut, Jean-Marie; Müller, Walter; Pollak, Reinhard; Wirth, Heike (2006): Issues in the Comparative Measurement of the Supervisory Function. Workshop on the Application of ESeC vom 29.-30.06.2006 in Bled, Slovenia [.pdf] (238 kB).
  • Müller, Walter; Wirth, Heike; Bauer, Gerrit; Pollak, Reinhard; Weiss, Felix (2006): ESeC – Kurzbericht zur Validierung und Operationalisierung einer europäischen sozioökonomischen Klassifikation. In: ZUMA-Nachrichten 59, Jg. 30, November 2006, S. 111 – 119 [.pdf] (211 kB).
  • MZES Homepage
  • ESeC Homepage