GESIS News https://www.gesis.org de_DE GESIS Mon, 24 Jun 2019 16:01:14 +0200 Mon, 24 Jun 2019 16:01:14 +0200 GESIS news-4671 Tue, 04 Jun 2019 14:49:14 +0200 Zeig' mir Dein Twitter-Profil, und ich sage Dir, wie alt Du bist - Paper gewinnt Best Poster Award https://www.gesis.org/gesis-news/article/zeig-mir-dein-twitter-profil-und-ich-sage-dir-wie-alt-du-bist-paper-gewinnt-best-poster-award/ Das Paper "Demographic Inference and Representative Population Estimates from Multilingual Social Media Data", das von GESIS-Mitarbeiter Dr. Fabian Flöck zusammen mit Kolleginnen und Kollegen der University of Oxford, der University of Michigan, der University of Massachusetts, des Max-Planck-Instituts sowie der Stanford University verfasst wurde, konnte bei der renommierten The Web Conference in San Francisco Mitte Mai den Best Poster Award gewinnen. 

Die Autorinnen und Autoren stellen darin ein neuartiges Tool vor, das anhand alltäglicher Informationen auf einem Social-Media-Profil wie bspw. Profilfoto, biographische Angaben und Nutzername Aussagen über tatsächliches Alter und Geschlecht des Nutzenden treffen kann. Damit ließen sich gepostete Inhalte auf Social-Media-Profilen deutlich einfacher für die Sozialforschung nutzbar machen.

]]>
GESIS-News
news-4665 Tue, 28 May 2019 14:02:29 +0200 SocioHub ist online https://www.gesis.org/gesis-news/article/sociohub-ist-online/ Mit SocioHub, der zentralen Einstiegsseite für Forschungskommunikation und Informationsversorgung profitieren Nutzerinnen und Nutzer von einem umfangreichen Rechercheangebot für soziologisch relevante Informationen. Darüber hinaus können sie eigene außenwirksame Präsenzen für sich oder Ihre Forschungsteams erstellen, um der soziologischen Community z. B. Forschungsleistungen oder Publikationen zu präsentieren.

Entdecken Sie SocioHub!

Gemeinsames Arbeiten in Forschungsgruppen, der Austausch über Projektinhalte und Neuigkeiten, das Erstellen gemeinsamer Projekte und Tools wie Kalender, Publikationslisten, Newsfeeds, gemeinsame Texterstellung, Dateienspeicher, Foren oder Abstimmungen sind hier nur einige Möglichkeiten, um den Nutzerinnen und Nutzern den Forschungsalltag zu erleichtern. Bald wird SocioHub auch über einen Selbstarchivierungsdienst verfügen, der es ermöglicht eigene Publikationen auf einfachem Weg als Open Access-Publikation über das Social Science Open Access Repository (SSOAR) zur Verfügung zu stellen.

SERVICES & FEATURES – WAS IST NEU?

  • Neue Startseite
  • Verbesserte Bedienoberflächen
  • Personalisierbare und individuellere Recherchefunktionen (Literatur, Informationen, Personen & aktuelle soziologische Forschungslandschaft)
  • Eigene Publikationslisten erstellen – „Meine Publikationen“
  • Verbesserte Außendarstellung von Forschungsleistungen & -gruppen
  • Und vieles mehr!

SocioHub, der Fachinformationsdienst Soziologie, wird gemeinsam von der Universitäts- und Stadtbibliothek Köln (USB) und GESIS (Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften) entwickelt.
Dieser Service wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert

]]>
GESIS-News
news-4653 Tue, 21 May 2019 16:47:17 +0200 GESIS sucht Teilnehmende an Studie „Suche nach Forschungsdaten in den Sozialwissenschaften“ https://www.gesis.org/gesis-news/article/gesis-sucht-teilnehmende-an-studie-suche-nach-forschungsdaten-in-den-sozialwissenschaften/ Sie studieren Sozialwissenschaften, Soziologie oder Politikwissenschaften?

Sie lehren oder arbeiten mit sozialwissenschaftlichen Forschungsdaten in NRW oder Rheinland-Pfalz?

Dann sind wir, GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, an Ihrer Nutzung quantitativer Forschungsdaten interessiert und möchten Sie als Teilnehmer*innen an unserer Studie „Suche nach Forschungsdaten in den Sozialwissenschaften“ gewinnen.

Ihr Feedback trägt dazu bei, Ihre Bedürfnisse bei der Suche nach Forschungsdaten besser zu verstehen und gibt uns die Möglichkeit, unsere Angebote in diesem Bereich so weiterzuentwickeln, dass sie Ihr wissenschaftliches Arbeiten möglichst optimal unterstützen.

Weitere Informationen

Die Studie wird ca. 1 Stunde und 15 Minuten dauern. Wir beginnen damit, Sie bei der Suche nach Forschungsdaten zu beobachten. Im Anschluss daran führen wir ein kurzes Interview und füllen gemeinsam einen Fragebogen aus.

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro.

]]>
GESIS-News
news-4648 Mon, 20 May 2019 15:53:37 +0200 Europawahl: Welche Partei soll ich wählen? Wissenschaftliche Orientierungshilfe mit dem ParteieNavi https://www.gesis.org/gesis-news/article/europawahl-welche-partei-soll-ich-waehlen-wissenschaftliche-orientierungshilfe-mit-dem-parteienavi/ Mit der bevorstehenden Europawahl stellt sich für jede Wählerin und jeden Wähler die Frage, welcher Partei sie oder er die Stimme geben möchte. Eine Orientierungshilfe für Unentschlossene bietet das wissenschaftliche und unabhängige Wahlhilfe-Tool ParteieNavi. Das Online-Tool ist eine Alternative und Ergänzung zum Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. 

Anhand von 25 politischen Kernfragen zu Themen zu Zuständigkeiten der EU, zu Wirtschaft und Regulierung, zu Steuern und Staatsausgaben sowie zu Umwelt, Migration und Grundrechten erstellt das Online-Tool ParteieNavi ein politisches Profil seiner Nutzerinnen und Nutzer – selbstverständlich anonym - und setzt es zu den Positionen der Parteien ins Verhältnis. Gleichzeitig unterstützt die Nutzung die Europa-weite Wahlforschung: Die anonymen Meinungsbilder werden für die wissenschaftliche Wahlforschung eingesetzt.

Zur Pressemitteilung

Zum ParteieNavi

]]>
GESIS-News Pressemitteilung
news-4626 Thu, 09 May 2019 17:15:31 +0200 Neue Ausgabe des Newsletters erschienen - gesis report 2/19 verfügbar! https://www.gesis.org/gesis-news/article/neue-ausgabe-des-newsletters-erschienen-gesis-report-219-verfuegbar/
  • Download der aktuellen Ausgabe des gesis reports 2/19
  • Die aktuelle Ausgabe des gesis reports beleuchtet mit der ECIR 2019 Europas führende Konferenz im Bereich Information Retrieval, an der GESIS organisatorisch und inhaltlich federführend beteiligt war.

    Der report beschäftigt sich mit den Projekten DominoES zur Erforschung des Klimawandels sowie „Knowledge for Tomorrow“ zur Förderung der sozialwissenschaftlichen Infrastruktur in Uganda und Kenia, stellt zahlreiche Neuerscheinungen im Bereich „Daten“ vor und gibt Publikations- und Veranstaltungshinweise.

    Abgerundet wird der Newsletter wie immer mit der Begrüßung neuer Kolleginnen und Kollegen, die ab jetzt das Leben an den GESIS-Standorten bereichern werden.

    ]]>
    GESIS-News
    news-3274 Mon, 29 Apr 2019 10:03:00 +0200 GESIS Mikrozensus-Trendfile https://www.gesis.org/gesis-news/article/gesis-mikrozensus-trendfile/ Das GESIS Mikrozensus-Trendfile ist in einer neuen Version verfügbar. Es umfasst 36 Erhebungen des Mikrozensus aus den Jahren 1962 bis 2012, mit denen der soziale Wandel in (West-) Deutschland langfristig und tiefgehend untersucht werden kann.

    Zum Angebot: https://www.gesis.org/gml/mikrozensus/mikrozensus-trendfile/

    ]]>
    GESIS-News GML News
    news-4566 Tue, 09 Apr 2019 10:31:20 +0200 Neue Sonderausgabe erschienen: Probability and Nonprobability Sampling https://www.gesis.org/gesis-news/article/neue-sonderausgabe-erschienen-probability-and-nonprobability-sampling/ Survey Methods: Insights from the Field - Special Issue: Probability and Nonprobability Sampling: Sampling of hard-to-reach survey populations

    Download

    Special issue editors:
    Johann Bacher, University of Linz, Austria
    Johannes Lemcke, Robert Koch Institut (RKI), Germany
    Andreas Quatember, Johannes Kepler University Linz, Austria
    Patrick Schmich, Robert Koch Institut (RKI), Germany

    Diese Sonderausgabe des Online-Journals „Survey Methods: Insights from the Field” gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der „hard-to-reach“- Forschung und versucht, theoretische Diskussionen und methodologische Überlegungen mit Erfahrungen aus der Feldarbeit zu verbinden.

     „Survey Methods: Insights from the Field“ ist ein peer-reviewed Online-Journal. Ziel ist es, den fachlichen Austausch zu Fragen der praktischen Umfrageforschung und die Diskussion über neue und vielversprechende Wege in der Umfrageforschung zu fördern.

    Die Zeitschrift wird gemeinsam von FORS, GESIS und PUMA herausgegeben und von einem multinationalen Gremium von Associate Editors, einem Advisory und einem Editorial Board unterstützt.

    ]]>
    GESIS-News
    news-4553 Thu, 04 Apr 2019 11:33:55 +0200 Die Macht der Zahlen – Neues HSR Special Issue erschienen https://www.gesis.org/gesis-news/article/die-macht-der-zahlen-neues-hsr-special-issue-erschienen-1/ Quantifizierung hat als Maßstab für Leistung in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen - auf gesellschaftlicher wie auf politischer Ebene. Das Special Issue „Governing by Numbers“ des Journals Historical Social Research (HSR) widmet sich der Rolle von Indikatoren als epistemische Instrumente. Auf dieser Grundlage sollen die Auswirkungen auf die sozialwissenschaftliche Forschung und die politische Realität ergründet werden.

    Indikatoren sind nur in den seltensten Fällen objektiv. Um zu verhindern, dass sie die Wirklichkeit verzerren anstatt sie zu beschreiben, wird in diesem Special Issue eine Forschungsagenda gefordert, die auf Prozesse der Institutionalisierung und die systematische Verwendung von Schlüsselindikatoren in gesellschaftlichen Feldern fokussiert ist. Der von Walter Bartl, Christian Papilloud und Audrey Terracher-Lipinski herausgegebene Band unterscheidet im Zuge einer Analyse der Indikatoren drei Sinndimensionen: die Sachdimension, die Sozialdimension und die Zeitdimension. Anhand dieser multiperspektivischen Betrachtungsweise könnten realistischere Prognosen über zukünftige Entwicklungen getroffen werden.

    Zur Pressemitteilung

    Zum HSR Special Issue 44.2

    ]]>
    GESIS-News
    news-4532 Thu, 28 Mar 2019 15:59:54 +0100 GESIS maßgeblich für führende Rolle Deutschlands in den empirischen Sozialwissenschaften https://www.gesis.org/gesis-news/article/gesis-massgeblich-fuer-fuehrende-rolle-deutschlands-in-den-empirischen-sozialwissenschaften/ Zu diesem Urteil kommt der Senat der Leibniz-Gemeinschaft. Er bescheinigt GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften durchweg sehr gute Leistungen: Eine wichtige Bestätigung um die Kernkompetenz von GESIS im Bereich Forschungsdateninfrastruktur weiter zu entwickeln. Außerdem wird das Institut darin unterstützt, künftig seine Angebote im Bereich digitaler Verhaltensdaten auszubauen.

    Der Leibniz-Senat lobt das „umfassende, in seiner Breite einmalige Angebotsportfolio“ von GESIS, „mit dem das Institut maßgeblich zur führenden Rolle Deutschlands in den europäischen und internationalen empirischen Sozialwissenschaften beiträgt“. Die Würdigung der zentralen Rolle als Infrastruktur für die Sozialwissenschaften bringt den Senat dazu, die weitere gemeinsame Förderung von GESIS durch Bund und Länder ausdrücklich zu empfehlen. „Wir fühlen uns in unserer Arbeit bestätigt und ermutigt unseren Weg wie geplant fortzusetzen“ freut sich GESIS-Präsident Prof. Christof Wolf.

    Im Kern der Angebote von GESIS steht die Währung empirischer Wissenschaft: Forschungsdaten. Mit der Durchführung und Koordination zentraler komparativer Langfriststudien und der Aufbereitung dieser Datensätze stellt GESIS hochwertige Forschungsdaten bereit. Das Institut erschließt darüber hinaus zusätzliche Daten aus der politischen und kommerziellen Sozialforschung für die Weiternutzung und sorgt für eine nachhaltige Archivierung und Registrierung von Forschungsdaten, heißt es in der Stellungnahme. Auch trage GESIS mit seiner methodischen Forschung und darauf basierenden Angeboten zur Qualitätssicherung und -verbesserung von Umfragen bei.

    Zur Pressemitteilung

    ]]>
    GESIS-News Pressemitteilung
    news-4525 Wed, 27 Mar 2019 14:34:33 +0100 Grundstein für einen Leuchtturm der Sozialwissenschaften https://www.gesis.org/gesis-news/article/grundstein-fuer-einen-leuchtturm-der-sozialwissenschaften/ Am Montag, den 25. März 2019, wurde der Grundstein für das neue Gebäude von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in unmittelbarer Nachbarschaft zur sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim und dem Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung gelegt. 2021 wird das Gebäude voraussichtlich fertig sein und die bestehende Zusammenarbeit weiter stärken.

    Die Arbeit der 2007 neugegründeten GESIS war in den letzten Jahren so erfolgreich, dass das Institut enorm gewachsen ist. Heute sind am Standort Mannheim über 150 Personen sowie weitere 70 studentische Hilfskräfte bei GESIS beschäftigt. Die Kehrseite dieses Erfolgs ist eine Zersplitterung des Instituts auf 11 verschiedene Liegenschaften in den Mannheimer Quadraten. Ein neues Gebäude wird dafür Abhilfe schaffen. Bei Wind und Wetter wurde gestern der Grundstein für das GESIS-Gebäude auf dem Mannheimer Universitätscampus gelegt, so dass alle Bereiche wieder unter einem Dach zusammenarbeiten können. Mit diesem Neubau werden GESIS und die Universität den Standort Mannheim als Leuchtturm der Sozialwissenschaften in Deutschland weiter festigen.

    Zur Pressemitteilung

    ]]>
    GESIS-News Pressemitteilung