Wissenstransfer

PD Dr. Simone Haasler

Wissenstransfer
Abteilungsleiterin

+49 (221) 47694-165
E-Mail
vCard

Aufgabe der Abteilung Wissenstransfer ist es, Angebote und Formate für die Wissensvermittlung und den Transfer von wissenschaftlichen Erkenntnissen und Methoden sowie unserer Fachexpertise in die scientific community und die Gesellschaft umzusetzen und kontinuierlich weiter zu entwickeln. Hierfür wählen wir Inhalte, Forschungsergebnisse und Angebote aus, die für verschiedene Zielgruppen überarbeitet werden, um sie in praxisrelevante Kontexte einzubringen und den Dialog mit der Praxis zu fördern. Eine gelungene Wissenschaftskommunikation ist hierbei zentral. Gleichzeitig nutzen wir unsere gute Vernetzung mit politischen und gesellschaftlichen Akteuren sowie Medienpartnerschaften.

Die Teams der Abteilung sind unter anderem verantwortlich für das GESIS Methodentraining, die Gastwissenschaftlerprogramme, das Marketing und die Außendarstellung von GESIS, Open Access Publikationen sowie die GESIS Publikationsreihen und die Bibliothek. Eine detaillierte Darstellung der Aufgabenbereiche der Teams ist unten stehend aufgeführt.

Bibliothek

Die GESIS-Bibliothek hat einen in seiner Komplexität einzigartigen Bestand zur empirischen Sozialforschung und angewandten Informatik. Sie ist eine Präsenzbibliothek, die auch von Externen rege genutzt wird. Der Bestand ist über den Bibliothekskatalog und – ein Teilbereich – über den Kölner Universitäts-Gesamtkatalog-KUG recherchierbar. Eine Besonderheit ist die Verknüpfung des Bibliotheksbestandes zu Forschungsdaten im Datenbestandskatalog von GESIS. Wir sind an beiden GESIS-Standorten vertreten und Mitglied im Arbeitskreis Bibliotheken und Informationseinrichtungen der Leibniz-Gemeinschaft. Hier geht es zur Bibliotheksseite.

EUROLAB

Das EUROLAB ist das Gateway für Forschungsaufenthalte bei GESIS. Es hat sich in den letzten 20 Jahren als erfolgreiches Modell für den inhaltlich, methodisch und technisch betreuten Zugang zu den Daten des GESIS Datenarchivs erwiesen. 2016 wurde der Aufgabenbereich des EUROLAB neu ausgerichtet. Seitdem ist das EUROLAB zuständig für die Organisation und Koordination der Grant Programme bei GESIS sowie für die Dokumentation aller Gastaufenthalte.

Kommunikation

Das Team Kommunikation ist die Schnittstelle für interne und externe Kommunikationskanäle von GESIS. Unsere Aufgabe ist es, sowohl die Bekanntheit des Instituts als auch die Reichweiter unserer Angebote zu erhöhen und die Ergebnisse unserer Forschungsarbeit zu verbreiten. Wir konzipieren und pflegen das Corporate Design von GESIS, sind zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und präsentieren GESIS in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und  Google+. Wir erstellen Informationsmaterialien und Broschüren und pflegen und entwickeln die Wichtigste unserer Außendarstellungen, die Webpräsenz von GESIS, weiter.

Open Access

Das Team Open Access unterstützt die Umsetzung von Open Access, d. h. den freien Zugang zu wissenschaftlichen Informationen und Publikationen der Sozialwissenschaften. Als Vertretung von GESIS im Arbeitskreis "Open Access" der Leibniz-Gemeinschaft nimmt das Team wichtige Impulse für die Arbeit bei GESIS auf und setzt diese um. Zu den wichtigsten Aufgaben des Teams aus Wissenschaftlern, Bibliothekaren und Informatikern gehört der Betrieb des Social Science Open Access Repositorium (SSOAR), das auf einer engen Kooperation mit Verlagen, Lehrstühlen, Forschungseinrichtungen und Forschergruppen basiert. SSOAR ist auch Aggregator für LeibnizOpen, das Open-Access-Portal der Leibniz-Gemeinschaft. Das Team berät zu rechtlichen und technischen Fragen rund um Open Access und ist regelmäßig auf einschlägigen Konferenzen vertreten.

Publikationen

Seit 2016 verantwortet das Team Publikationen  die Herausgabe der Zeitschriften Historical Social Research (HSR), methods, data, analyses (mda) und Informationsdienst Soziale Indikatoren (ISI). Zu unseren Aufgaben zählen die Konzeption, Redaktion, Produktion und das Journal Management dieser drei GESIS-Zeitschriften sowie die Betreuung der GESIS-Schriftenreihe und der GESIS Papers.

HSR ist eine im Social Science Citation Index und Scopus gerankte, u. a. von JSTOR gehostete Fachzeitschrift für Empirische Sozialforschung mit einem Fokus auf diachrone Perspektiven. Die mda veröffentlicht Forschungsergebnisse zu Fragen der quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung mit einem Fokus auf die Umfragemethodik, sei es zur Datenerfassung, Messung oder Datenanalyse und Statistik. ISI thematisiert Probleme und Tendenzen der Wohlfahrtsentwicklung sowie ausgewählte Trends des sozialen Wandels und richtet sich an ein sachkundiges, aber nicht ausschließlich sozialwissenschaftlich geschultes Publikum. Außerdem erscheinen im GESIS-Verlag: Die GESIS-Schriftenreihe mit Monografien oder Sammelbänden sowie die anwendungsorientierten GESIS-Papers, schwerpunktmäßig mit Working Papers, Technical Reports oder How-Tos.

GESIS Training

GESIS Training organisiert das wissenschaftliche Weiterbildungsprogram in Methoden empirischer Sozialforschung für (Nachwuchs-)Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in den Sozialwissenschaften und ihren Nachbardisziplinen. Aktuelle Themen werden sowohl von kompakten Workshops als auch von modular gestalteten und auf längere Kontaktzeiten angelegten Seminaren abgedeckt. Zu den Formaten von GESIS Training gehören die GESIS Summer School in Survey Methodology, das GESIS Methodenseminar, das GESIS Spring Seminar und die GESIS Workshops. 

Das aktuelle Weiterbildungsprogramm findet sich hier.