GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Unsere Mitarbeitenden

Nach oben

Vita

Pascal Kolkwitz-Anstötz beendete im Jahr 2017 ein Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Geschichte an der Philipps-Universität Marburg mit dem Abschluss Master of Arts. Zwischen 2017 und 2021 war er zunächst als wissenschaftliche Hilfskraft und ab 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft, Fachgebiet Politikwissenschaftliche Methoden und Empirische Demokratieforschung in Marburg beschäftigt. 2018 ist er als Promovend am Fachbereich 03 Gesellschaftswissenschaften und Philosophie der Philipps-Universität Marburg angenommen worden und forscht in seinem Dissertationsprojekt zum Thema "Einstellungen gegenüber Migrant*innen in Deutschland: Ursachen, Folgen und Perspektiven". Seit Oktober 2021 ist Pascal Kolkwitz-Anstötz wissenschaftlicher Mitarbeiter bei GESIS im BMBF-Projekt DP-R|EX "Datenportal für Rassismus- und Rechtsextremismusforschung".
Nach oben

Forschung

Publikationen

  • Heyder, A., Anstötz, P., Eisentraut, M. & P. Schmidt (2022): "20 years after..." GFE 2.0: A theoretical revision and empirical testing of the concept of "Group-Focused Enmity" based on longitudinal data. Front. Polit. Sci. 4:752810. DOI: 10.3389/fpos.2022.752810. (Peer reviewed)
  • Anstötz, P. & B. Westle (2021): Do Contextual Differences Between East and West (Still) Matter in Reunified Germany? A Repeated Cross-Section Analysis on Attitudes Towards Immigration 1996 – 2006 – 2016. In Schulz, S., P. Siegers, B. Westle & O. Hochman (Hrsg.), (In)Toleranz in der Einwanderungsgesellschaft? Einstellungen zu Migranten in Deutschland und Europa, Reihe Blickpunkt Gesellschaft (S. 11–54). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-32627-2_2. (Editor reviewed)
  • Westle, B. & P. Anstötz (2020): Politische Partizipation und politisches Wissen: Fördert politisches Wissen die Bereitschaft zu politischer Beteiligung? In Tausendpfund, M. & B. Westle (Hrsg.), Politisches Wissen in Deutschland: Empirische Analysen mit dem ALLBUS 2018 (S. 249–94). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-30492-8_8. (Peer reviewed)
  • Anstötz, P., Schmidt, P. & A. Heyder (2020): Wie valide ist die empirische Messung der Through- und Outputlegitimität politischer Systeme? Eine kritische Betrachtung. In Wiesner, C & P. Harfst (Hrsg.), Legitimität und Legitimation: Vergleichende Perspektiven (S. 33–55). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-26558-8_3. (Editor reviewed)
  • Anstötz, P. & B. Westle (2019): Wertvorstellungen, nationale Identifikation, gruppenbezogene Ausgrenzung und Bedrohungswahrnehmung als Determinanten von Einstellungen zu Immigration. In Bytzek, E., M. Steinbrecher & U. Rosar (Hrsg.), Wahrnehmung – Persönlichkeit – Einstellungen: Psychologische Theorien und Methoden in der Wahl- und Einstellungsforschung (S. 101–42). Wiesbaden: Springer VS. DOI: 10.1007/978-3-658-21216-2_4. (Peer reviewed)

Tagungen

  • Developing domain-specific data infrastructures in Germany: Insights from VerbundFBD and DP-R|EX; Vortrag auf der EDDI22, 14th Annual European DDI User Conference, Paris, 30. November  01. Dezember 2022 (zusammen mit Marcus Eisentraut)
  • Good patriotism, bad nationalism? Different forms of national identification as antecedents of group-focused enmity (GFE); Vortrag auf dem 22nd Jena Workshop on Intergroup Relations: „National identity: its nature, causes, and consequences"; Eyba/Saalfeld, 30. Juni 03. Juli 2022 (zusammen mit Marcus Eisentraut)
  • Forms of National Identification and Their Determinants: Explorative Insights From Five European Countries; Vortrag auf dem IPSA Virtual World Congress of Political Science: News Nationalisms in an Open World “; Lissabon, 10. 15. Juli 2021 (zusammen mit Philipp König)
  • Do Contextual Differences Between East and West (Still) Matter in Reunified Germany? A Repeated Cross-Section Analysis on Attitudes Towards Immigration 1996 – 2006 – 2016; Vortrag auf der GESIS-IEDI Tagung zu Migration und interethnischen Beziehungen, Köln, 11. Oktober 2018 (zusammen mit Bettina Westle)
  • Attitudes Towards Immigration and their Antecedents: A Longitudinal Analysis with Data for Germany 1996-2016; Vortrag auf dem IPSA World Congress of Political Science: Borders and Margins“; Brisbane, 21. 25. Juli 2018 (zusammen mit Bettina Westle, DAAD-Stipendium)
  • Kulturelle Identifikation und politische Unterstützung; Vortrag auf der Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises Wahl- und Einstellungsforschung: „Politische Identität, Identifikation und Identitätspolitik“; Frankfurt am Main, 18. 19. Mai 2017 (zusammen mit Bettina Westle)
  • Wertvorstellungen, nationale Identifikation, gruppenbezogene Ausgrenzung und Bedrohungswahrnehmung als Determinanten von Einstellungen zu Immigration; Vortrag auf der Jahrestagung des DVPW-Arbeitskreises Wahlen und politische Einstellungen: „Psychologische Theorien und Methoden in der Wahl- und Einstellungsforschung“; Landau, 2. 3. Juni 2016 (zusammen mit Bettina Westle)

Lehre

  • WiSe 2019/20, 2020/21 und 2021/22: Seminar "Quantitative und qualitative Befragung" (IfP, Philipps-Universität Marburg, 2 SWS)
  • SoSe 2019 und 2020: Seminar "Lineare und logistische Regression" (IfP, Philipps-Universität Marburg, 2 SWS)
  • SoSe 2017: Seminar "Analysen mit Daten international vergleichender Surveys" (IfP, Philipps-Universität Marburg, 2 SWS)