GESIS-Logo

gesis report 01/21

Liebe Leser*innen,

haben Sie sich auch schon gefragt, wie Sie die Social-Media-Aktivitäten einfach und übersichtlich von GESIS im Blick behalten können? Wie Sie ohne eigenen Account mitlesen können, was wir bei Twitter oder Instagram posten? Dann besuchen Sie unsere neue Social Wall und freuen Sie sich über eine exquisite Auswahl unserer Social-Media-Inhalte.

Viel Vergnügen wünscht

Ihre Redaktion


Dear readers,

have you ever wondered how you can keep an eye on GESIS' social media activities in a simple and clear way? How you can read what we post on Twitter or Instagram without having your own account? Then visit our new Social Wall and enjoy an exquisite selection of our social media content.

We hope you enjoy...

Your editorial team

Calls

Meet the Experts - Anmeldung für Termine im Februar 

Die Anmeldung zu unserer einstündigen Online-Reihe “Meet the Experts“ zu Best-Practice-Methoden in der Umfrageforschung ist ab sofort für die folgenden Vorträge möglich:

Termine:

  • 11.02.2021, Effiziente Harmonisierung von Umfrageskalen, Dr. Ranjit Singh
  • 25.02.2021, Entwicklung eines Fragebogens, Prof. Dr. Michael Braun & Dr. Jette Schröder

Nach einer Einführung zu dem jeweiligen Thema stehen Ihnen unsere umfragemethodischen Expert*innen jeweils für Fragen und Diskussion zur Verfügung.  


 

 

Meet the Experts - Registration for dates in February 

Registration is now open for our one-hour online series "Meet the Experts" on best practice methods of survey research for the following presentations:

Dates: 

  • 11.02.2021, Effiziente Harmonisierung von Umfrageskalen, Dr. Ranjit Singh
  • 25.02.2021, Entwicklung eines Fragebogens, Prof. Dr. Michael Braun & Dr. Jette Schröder

After a short keynote speech, our survey methodology experts will be available for further discussion and to answer questions.

 

 

WR befürwortet Antrag auf Forschungsdateninfrastruktur für Digitale Verhaltensdaten

Der Antrag von GESIS- Leibniz Institut für Sozialwissenschaften auf eine strategische Erweiterung zum Aufbau einer Forschungsdateninfrastruktur für Digitale Verhaltensdaten hat eine entscheidende Hürde genommen. Der Wissenschaftsrat hat auf Grundlage einer eingehenden fachlichen Bewertung den Antrag als “sehr gut” bewertet.

Mehr lesen...


WR approves proposal for research data infrastructure for digital behavioral data

The application of GESIS- Leibniz Institute for the Social Sciences for a strategic extension to establish a research data infrastructure for Digital Behavioral Data has taken a decisive hurdle. Based on an in-depth technical assessment, the German Council of Science and Humanities has rated the application as "very good".

Read more...

 

Neuer Blog-Beitrag: Dr. Torsten Kathke schreibt über die Popularisierung der Wissenschaft

Popular Science in Times of Covid

Die Covid-19-Pandemie hat Wissenschaftler*innen und wissenschaftliche Erklärungsansätze in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt. Auch wenn wir ihre Präsenz in den Medien für etwas Neues halten, ist die Popularisierung tatsächlich ein Teil der Wissenschaft, seit es sie gibt. Die heutigen Wissenschaftler*innen, die in Talkshows auftreten, Podcasts aufnehmen oder auf Twitter gegen Desinformation ankämpfen, stehen in vielerlei Hinsicht in einer Traditionslinie mit ihren Vorfahren. Dieser Artikel erforscht die Geschichte der populären Wissenschaft in Deutschland seit dem 19. Jahrhundert und wie sie zum gegenwärtigen Moment der Wissenschaftskommunikation geführt hat.

DOI: 10.34879/gesisblog.2021.31

 


New blog post: Dr. Torsten Kathke writes about Popular Science in Times of Covid

Popular Science in Times of Covid

The Covid-19 pandemic has thrust scientists and science explainers into the public eye. Although we may think of their presence in the media as something new, popularization has in fact been part of science since there has been science. Today’s scientists who go on talk shows, record podcasts, or fight disinformation on Twitter are beholden to their forebears in many ways. This article explores the history of popular science in Germany since the nineteenth century and how it has lead to the present moment in science communication.

DOI: 10.34879/gesisblog.2021.31

 

 

Neue CEWS-Themenseite: Gender-Monitoring an Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Die neue Themenseite des CEWS schlägt eine Brücke zwischen theoretischen Grundlagen und praktischer Umsetzung von Gender-Monitoring: Neben der Definition grundlegender Begriffe enthält sie Handreichungen und Praxisbeispiele, die helfen ein Monitoring an der eigenen Institution aufzubauen. 

Mehr lesen...


New CEWS topic page: Gender-Monitoring an Hochschulen und Forschungseinrichtungen [only in German]

The new CEWS topic page builds a bridge between the theoretical foundation and practical implementation of gender monitoring. Besides the definition of basic terms, the page contains handouts and practical examples that help to set up a monitoring system at one's own institution. 

The topic page is currently only available in German.

Read more...

 

Neuer Blog Post: "(Not) by any stretch of the imagination: A cautionary tale about linear stretching" von Dr. Ranjit K. Singh

Im GESIS Blog ist ein neuer Teil der Serie zu ex-post Harmonisierung von Dr. Ranjit K. Singh erschienen. Diesen Monat beschäftigt er sich mit "Linear stretching", einem häufig verwendeter Ansatz, um Daten von Antwortskalen mit unterschiedlich vielen Antwortoptionen zu kombinieren.

DOI: 10.34879/gesisblog.2021.30

Überblick zu allen Teilen der Serie


New blog post: "(Not) by any stretch of the imagination: A cautionary tale about linear stretching" by Dr. Ranjit K. Singh

This month Dr. Singh writes about 'linear stretching', which is a frequently used approach to combine data from response scales with different numbers of response options. In linear stretching, the scales’ minimum and maximum scores are set as equal, respectively, and all values in between are spread with equal distances within this range. 

DOI: 10.34879/gesisblog.2021.30

Overview of the other parts of the series

 

Leibniz-Wettbewerb: Start des Projekts „Digital Dehumanization“

Gefördert im Rahmen des Leibniz-Wettbewerbs startete zum 01.01.2021 das Forschungsvorhaben „Digital Dehumanization: Measurement, Exposure and Prevalence“ unter der Leitung von GESIS-Wissenschaftlerin Prof. Claudia Wagner. Das Projekt widmet sich dem Phänomen der Dehumanisierung, sprich der extremen Abwertung bestimmter sozialer Gruppen, auf digitalen Plattformen.

Mehr lesen...


Launch of the project "Digital Dehumanization"

The research project "Digital Dehumanization: Measurement, Exposure and Prevalence" started on January 1, 2021 under the leadership of GESIS scientist Prof. Claudia Wagner. The project is dedicated to the phenomenon of dehumanization, i.e. the extreme devaluation of certain social groups on digital platforms. 

Read more...

 

"Meet the Experts"-Reihe jetzt auf YouTube verfügbar!

Die ersten Videos der "Meet the Experts"-Reihe von GESIS sind jetzt bei YouTube unter der gleichnamigen Playlist abrufbar. Sehen Sie jetzt die ersten Vorträge zu Stichprobendesign, Gewichtung und kognitiven Interviews; weitere Vorträge folgen: 

Zur YouTube-Playlist

Mehr lesen...


"Meet the Experts" on YouTube [only in German]

The first videos of GESIS-series "Meet the Experts" are now available on YouTube under the playlist of the same name. Watch now the first presentations on sample design, weighting, and cognitive interviewing; more to follow: 

YouTube-Playlist [only in German]

Read more...

 

Logo fdz - German Microdata Lab

Aktualisierung des GESIS Mikrozensus-Trendfiles

Das GESIS Mikrozensus-Trendfile ist ein Angebot des German Microdata Lab und steht nun in aktualisierter Form zur Verfügung. Es enthält insgesamt 40 Erhebungen des Mikrozensus aus den Jahren 1962 bis 2016, die in vergleichbare Form gebracht und kumuliert werden. Damit umfasst das GESIS Mikrozensus-Trendfile eine Zeitspanne von fünfeinhalb Jahrzehnten. Mit knapp 20 Millionen Fällen und mehr als 160 Variablen aus verschiedenen Themenbereichen erlaubt es neben langfristigen auch tiefgreifende Analysen des sozialen Wandels in (West-) Deutschland.

Mehr lesen...


Update of the GESIS Microcensus Trend File

The GESIS Microcensus Trend File is an offer of the German Microdata Lab and is now available in an updated form. It contains a total of 40 microcensus surveys from 1962 to 2016, which are put into comparable form and cumulated. Thus, the GESIS Microcensus Trend File covers a time span of five and a half decades. With almost 20 million cases and more than 160 variables from various subject areas, it allows not only long-term but also in-depth analyses of social change in (West) Germany.

Read more...

 


Infopoint

E-Mail wird nicht richtig dargestellt? Jetzt im Browser anschauen!

Eine Abbestellung des Newsletters "gesis report" ist jederzeit über diesen Link möglich: https://lists.gesis.org/mailman/listinfo/gesis-newsletter

Sie können uns auch gerne eine E-Mail senden: pr(at)gesis(dot)org

Die Datenschutzhinweise von GESIS können Sie über folgenden Link einsehen: https://www.gesis.org/institut/datenschutz/


Display problems? No images? Open the newsletter in your browser!

You can unsubscribe from the newsletter "gesis report" at any time via this link: https://lists.gesis.org/mailman/listinfo/gesis-newsletter

You can also send us an e-mail: pr(at)gesis(dot)org

The GESIS data protection information can be viewed via the following link: https://www.gesis.org/institut/datenschutz/

 

Folgen Sie uns/ Follow us!