Die Fakten dicke! Der GESIS Podcast startet durch


Kategorien: Pressemitteilung

Was sind Forschungsdaten? Was unterscheidet sozialwissenschaftliche von naturwissenschaftlichen Daten? Und was hat das mit der Corona-Pandemie und pinken Schwänen zu tun? Gleich in der ersten Folge mit dem Titel „Andere Wissenschaften haben auch schöne Daten“ setzt der neue Podcast des GESIS – Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften ein klares Statement. Auf unterhaltsame und leicht verständliche Art werden künftig auf podcast.gesis.org wissenschaftliche Fakten aus dem Feld der empirischen Sozialforschung in den aktuellen gesellschaftlichen Zusammenhang gestellt.

In dem neuen Podcast geht es den beiden Wissenschaftskommunikatorinnen Dr. Lydia Repke und Dr. Sophie Zervos nicht nur darum, aktuelle gesellschaftliche Zusammenhänge aus sozialwissenschaftlicher Perspektive zu diskutieren. Sondern es geht ihnen vor allem auch um den wissenschaftlichen Prozess selbst und darum, wie wissenschaftliche Fakten zum Verständnis von gesellschaftlichen Phänomenen beitragen und inwiefern sie unter anderem auch als Grundlage für politische Entscheidungen dienen können. Dafür entführt das Moderatorinnenduo seine Hörerschaft in die Welt der sozialwissenschaftlichen Forschungsdaten, spricht darüber, wie Daten erhoben werden, wie sie analysiert werden können und was man schlussendlich für Aussagen von ihnen erwarten darf.

Spannend, aktuell und unterhaltsam, aber zugleich faktenorientiert und sozialwissenschaftlich, das ist der Anspruch, mit dem der GESIS Podcast startet. Es werden Forschende aus dem Institut zu Wort kommen, aber auch weitere Expertinnen und Experten, die Forschungsdaten erheben oder mit ihnen forschen. Angereichert werden die einzelnen Folgen jeweils mit einem Transkript und weitergehenden Information, für diejenigen, die tiefer in die Materie einsteigen wollen. 

Zum Podcast geht es hier: podcast.gesis.org