Präsidentenwechsel bei GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften

| Kategorien: Pressemitteilung

Zum 1. Juni 2015 übernimmt Prof. Dr. Christof Wolf kommissarisch das Amt des Präsidenten von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften. Sein Amtsvorgänger, Prof. Dr. York Sure-Vetter, folgt, nach über fünf Jahren Leitung von GESIS, einem Ruf ans Institut für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren am KIT.

Am 1. Juni 2015 wechselt die Leitung des GESIS - Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften. Nach über fünf Jahren GESIS-Präsidentschaft folgt Prof. Dr. York Sure-Vetter einem Ruf ans Karlsruher Institut für Technologie, um sich wieder stärker seinen Forschungsinteressen widmen zu können und sein Wissen an die Studierenden des Instituts für Angewandte Informatik und Formale Beschreibungsverfahren weiterzugeben. Mit ihm hat sich GESIS organisatorisch weiterentwickelt, ist als Institut weiter zusammengewachsen und hat eine Leibniz-Evaluation erfolgreich bestanden. Einen besonderen Fokus legte er auf die interne und externe Vernetzung von GESIS und seinen Mitarbeitenden: In seiner Präsidentschaft konnte GESIS beispielsweise gemeinsam mit Partnern den European Social Survey (ESS) und den Europäischen Datenarchivverbund CESSDA (Council of European Social Science Data Archives) in ein European Research Infrastructure Consortium (ERIC) überführen. Intern baute er die Kommunikation aus, förderte den wissenschaftlichen Nachwuchs und initiierte wichtige strategische Weiterentwicklungen.

Ihm zur Seite stand Prof. Dr. Christof Wolf als Vize-Präsident und wissenschaftlicher Leiter der Abteilung Dauerbeobachtung der Gesellschaft. Prof. Dr. Wolf übernimmt ab 1. Juni 2015 kommissarisch das Präsidentenamt. Mit ihm hat GESIS einen Präsidenten gewonnen, der die bisherige Weiterentwicklung von GESIS aktiv und erfolgreich mitsteuerte und gleichzeitig das Vertrauen der Mitarbeitenden genießt, GESIS auch in Zukunft auf Erfolgskurs zu halten. National und international gut vernetzt in die Scientific Community ist Prof. Dr. Wolf zum einen durch seinen Lehrstuhl für Sozialstrukturanalyse an der sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Mannheim sowie durch seine Mitgliedschaft in Gremien wichtiger Umfragen der empirischen Sozialforschung. Als Sekretär im International Social Survey Programme (ISSP) oder als Mitglied des National Coordinating Team des European Social Survey (ESS), kennt er sowohl auf inhaltlicher als auch auf umfragemethodischer Ebene die Bedarfe der sozialwissenschaftlichen Forschenden nach qualitativ hochwertigen Daten sehr genau. Wir freuen uns, ihn als unseren neuen Präsidenten begrüßen zu dürfen. 

Prof. Dr. York Sure-Vetter wünschen wir viel Erfolg bei seiner neuen beruflichen Aufgabe und werden über gemeinsame Forschungsinteressen sicherlich weiterhin verbunden sein. 

Kontaktpersonen bei GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:

Christian Kolle

Kategorien: Pressemitteilung