Kurzskalen psychologischer Merkmale

Bewertung

Die NFC-K ermöglicht es, das Konstrukt NFC ökonomisch und effizient, unter Sicherung der Gütekriterien, zu erfassen. In Studien, in denen Zusammenhänge zum NFC untersucht werden, besteht die Notwendigkeit, die Testlänge sowohl für die Befragten als auch im Hinblick auf Erhebungskosten gering zu halten. Die Befragung mittels NFC-K nimmt lediglich eine Minute Zeit in Anspruch und kann sowohl in Einzel- als auch in Gruppentestungen im Rahmen unterschiedlicher Erhebungen einbezogen werden. Die psychometrische Güte wurde in den hierzu durchgeführten Studien überprüft. So ist die Durchführungs-, Auswertungs- als auch Interpretationsobjektivität auf Grund der Standardisierung jederzeit gegeben. Außerdem wurde eine zufriedenstellende Reliabilität der Kurzskala in den ersten beiden Erhebungen belegt. Im Zuge der Validierung haben sich wichtige Zusammenhänge in erwarteter Richtung zwischen der NFC-K und relevanten Variablen gezeigt: Offenheit für neue Erfahrungen aus dem NEO-FFI (.35), Deliberation (.22), Typical Intellectual Engagement (.42), Lernzielorientierung (.19 - .48) und Vermeidungsleistungszielorientierung (r =.-07 bis -.26) ergeben. Die Skala ergibt zudem hypothesenkonforme Ergebnisse bezüglich der Kriterien der Aufgabenwahl und des akademischen Abschlusses. Die NFC-K bietet demnach eine reliable, umfassend validierte und ökonomische Möglichkeit der Messung des NFC für Personen ab dem Jugendalter im deutschsprachigen Raum.