Programme for the International
Assessment of Adult Competencies

  • Sie sind hier:
  • PIAAC
  • FDZ
  • Daten
  • International Adult Literacy Survey (IALS)

International Adult Literacy Survey (IALS)

Die PIAAC Studie basiert auf zwei internationalen Vorgängerstudien mit Erwachsenen (16 bis 65 Jährigen); die International Adult Literacy Survey (IALS) und die Adult Literacy and Lifeskills Survey (ALL). Die konzeptionellen und methodologischen Erkenntnisse, die aus IALS und ALL gewonnen wurden, dienten der Erweiterung und Verbesserung der kognitiven Kompetenzmessung bei Erwachsenen und flossen zum Beispiel bei Stichprobenziehung, Messung, Datenerfassung und Datenverarbeitung sowie Gewichtung und Schätzung der PIAAC Studie ein. Ein Überblick über die drei Studien und die konzeptionellen Veränderungen können aus Thorn (2009) sowie Maehler (2018) (2,34 MB) entnommen werden.

Die IALS Studie liegt fast zwei Jahrzehnte zurück und wurde konzipiert, um die Lesefähigkeit der erwachsenen Bevölkerung, bzw. das zur Verfügung stehende Humankapital der teilnehmenden Länder zu erfassen (Willms & Murray, 2007). Ziel der Studie war es, die Erfassung von gesellschaftlichen Grundqualifikationen. Diese wurden definiert als die Fähigkeit, gedruckte und geschriebene Informationen zu nutzen, um an gesellschaftlichen Prozessen zu partizipieren, selbstgesteckte Ziele zu verwirklichen und eigene Kenntnisse und Möglichkeiten weiterzuentwickeln (vgl. Kirsch, Jugeblut und Campbell, 1992; Lehmann & Peek, 1996). Insgesamt fanden drei Erhebungsrunden (1994, 1996 und 1998) mit parallelen Stichproben aus 22 OECD Ländern bzw. Regionen statt (Murray, Kirsch, & Jenkins, 1998):

  • Runde I (1994): Deutschland, Frankreich, Irland, Kanada, Niederlande, Polen, Schweden, die Schweiz (in den deutsch- und französischsprechenden Teilen) und die USA;
  • Runde II (1996): Australien, Belgien (Flandern), Großbritannien, Neuseeland und Nordirland;
  • Runde III (1998): Chile, Dänemark, Finnland, Italien, Norwegen, Portugal, die Schweiz (der italienischsprachige Teil), Slowenien, die Tschechische Republik und Ungarn.

Die IALS Studie in Deutschland wurde im Herbst 1994 durchgeführt und von Prof. Dr. Rainer Lehmann (Humboldt – Universität Berlin) geleitet. Die internationale Studie wurde von der ETS (Educational Testing Service) und Statistics Canada geleitet.

IALS in Deutschland

Erhebungszeitraum

 September 1994 - November 1994

Verfügbar seit

 Dezember 1995

Zielpopulation

16- bis 65-jährige Personen

Stichprobe

2.062

Eingesetzte Instrumente

Hintergrundfragebogen, Kompetenzmessung im Bereich Lesekompetenz (Fähigkeit zum Lesen von Fließtexten, Fähigkeit zum Lesen von diskontinuierlichen Texten, Fähigkeit zum Umgang mit Zahlen/Rechenoperationen)

Zentrale Elemente des HintergrundfragebogensGenerelle Informationen über den Haushalt sowie zur befragten Person, Aus- und Weiterbildung, Aktuelle Erwerbstätigkeit und berufliche Erfahrung, Allgemeine und berufliche Verwendung der eigenen Fähigkeiten

Region

Deutschland

Weitere Dokumentation

Projektbeschreibung

Technical Report (2,48 MB)

User Guide (588 kB)

Codebuch (683 kB)

Hintergrundfragebogen (1,75 MB)

IALS Deutschland (2,34 MB) (-> Darstellung der Ergebnisse und methodische Hinweise; für weitere Informationen und Syntax bitte FDZ PIAAC kontaktieren)

Datenzugang

Statistics Canada