Programme for the International
Assessment of Adult Competencies

Technologiebasiertes Problemlösen

Die Kompetenzdomäne technologiebasiertes Problemlösen wurde für PIAAC Zyklus 1 erstmalig theoretisch entwickelt und operationalisiert. Konzeptionell umfasst das technologiebasierte Problemlösen die Verwendung digitaler Technologien, Kommunikationshilfen und Netzwerke zur erfolgreichen Informationssuche, -vermittlung und -interpretation. Im Kontext von PIAAC wurde darauf fokussiert, wie Personen sich Informationen in einer computergestützten Umgebung erfolgreich beschaffen und wie sie diese verwenden. Die Aufgaben in der Kompetenzmessung beinhalteten z. B. das Sortieren und Versenden von E-Mails, die Bearbeitung von virtuellen Formularen und die Beurteilung des Informationsgehalts sowie der Vertrauenswürdigkeit von verschiedenen Internetseiten.
Die Analyse dieser Kompetenzdomäne ermöglicht Aussagen darüber, wie erfolgreich und wie zielgerichtet technologiebasiertes Problemlöseverhalten erfolgt – sowohl in Alltagssituationen als auch im beruflichen Leben. Diese Informationen bieten somit erste Hinweise darauf, inwieweit die Bevölkerung in den einzelnen Ländern auf die technologischen Anforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereitet ist.