Standards, Richt­linien und Qualitäts­sicherung für Maßnahmen zur Ver­wirk­lichung der Ge­schlech­ter­ge­rech­tig­keit in der Wissen­schaft

© Gordon Johnson / Pixabay.com

Netzwerke und Vereine

Netzwerke und Vereine bieten Plattformen, um Informationen auszutauschen, sich mit Expert*innen zu vernetzen und in Kontakt zu kommen. Sie bieten darüber hinaus die Möglichkeit, Projektergebnisse an eine bestimmte Zielgruppe heranzutragen. 

Gleichstellungsakteur*innen aus der Wissenschaft sind in Deutschland in bundes-, landesweiten und regionalen Verbünden vernetzt.

Die Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen e.V. (bukof) ist ein bundesweiter gemeinnütziger Verein. Die Mitglieder, Gleichstellungsakteur*innen und Funktionsträger*innen in den Bereichen der Gleichstellung an Hochschulen, setzen sich für die geschlechtergerechte gestaltung der Struktur und der Kultur von Hochschulen ein. Die Landeskonferenzen sind der Zusammenschluss der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten und/oder Gleichstellungsakteur*innen auf Landesebene (eine Übersicht und Kontaktinformationen finden sie hier). 

Neben den Landeskonferenzen existieren außerdem zahlreiche regionale Institutionen, die sich mit den Themen Gleichstellung und Geschlechterforschung befassen. Die Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG) bietet eine Übersicht über Einrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (diese finden sie hier).  

Femconsult, eine Wissenschaftlerinnen-Datenbank des Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung CEWS, stellt unter anderem Netzwerke zusammen, die Wissenschaftler*innen in Ihrer Kariere und bei der Vernetzung unterstützen (eine Übersicht finden Sie hier).

 

Folgende Netzwerke und Vereine befassen sich mit der Konzeption, Planung oder Qualitätssicherung von Gleichstellungsmaßnahmen in der Wissenschaft.

Name/LinkBeschreibungRegional/National/International
Gender Consulting in ForschungsverbündenZiele des Netzwerkes sind unter anderem der Erfahrungsaustausch über Qualitätssicherung bei der Umsetzung von Gleichstellungszielen und -maßnahmen für Forschungsverbünde und die Formulierung von Qualitätsstandards für das GenderConsulting an Hochschulen.National
Netzwerk Gleichstellungscontrolling an UniversitätenDie sieben teilnehmenden Universitäten beschäftigen sich mit dem Thema Gleichstellungscontrolling. Dabei geht es unter anderem um die Konzeption und Umsetzung von gleichstellungspolitischen Steuerungs- und Monitoringinstrumenten an UniversitätenNational
Netzwerk der GleichstellungsakteurInnen der bisherigen sowie aktuellen Exzellenzuniversitäten (GEx)Das Netzwerk tauscht sich über Gleichstellungszielen, -strategien und -maßnahmen in der Exzelleninitiative, sowie Qualitätssicherung und -entwicklung von Gleichstellungsprozessen aus. 2010 veröffentlichte das Netzwerk Qualitätsmerkmale für die Bewertung von Gleichstellungsaktivitäten.National
GMEI Gender Mainstreaming Experts InternationalDas Netzwerk von feministischen Expertinnen betreibt professionellen Austausch und generationen-, institutionen- und länderübergreifende Kooperationen mit dem Ziel der qualitätsvollen Umsetzung von Gender Mainstreaming.National / International
UAS7-NetzwerkUAS7 ist ein Bündnis von sieben forschungsorientierten deutschen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften mit starker internationaler Ausrichtung. Das Netzwerk hat ein standardisiertes Berufungsverfahren mit gemeinsam festgelegten Qualitätsstandards entwickelt.National / International
Forum MentoringDas Forum Mentoring bietet eine Übersicht über Mentoring-Programme in Deutschland und beschäftigt sich unter anderem mit Qualitätsstandards für Mentoring-Programme.National
Dual Career Netzwerk DeutschlandDas DCND steht für die Qualitätsentwicklung von Dual Career Services in Wissenschaftseinrichtungen. 2010 hat die AG Qualitätsmanagement einen Best‐Practice‐Leitfaden mit Dual Career Service Qualitätskriterien veröffentlicht.National
Netzwerk Diversity an HochschulenIm Diversity Netzwerk beschäftigen sich die Mitglieder hauptsächlich mit der Umsetzung von Diversity- und Antidiskriminierungs-Aufgaben an deutschen Hochschulen.National
Thüringer Kompetenznetzwerk GleichstellungZiel des Netzwerkes ist es unter anderem die Gleichstellung als Qualitätsmerkmal in der Wissenschaft zu fördern. Außerdem beschäftigt sich das Netzwerk mit Qualitätssicherung im Bereich der Gleichstellung.Regional (Thüringen)

 

Förderkennzeichen: 01FP1901

Logo BMBF