Standards, Richtlinien und Qualitätssicherung für Maßnahmen zur Verwirklichung der Geschlechtergerechtigkeit in der Wissenschaft
 
  • Sie sind hier:
  • StaRQ
  • INKA
  • Recherche
Agathe-Lasch-Coaching plus divers

Universität Hamburg

Einrichtungstyp

Universität

Personal / Nachwuchs

Mentoring / Coaching

Zielgruppe

Postdocs, (Junior-)Professuren

Fächergruppe

Ohne explizite Fachzuordnung

Vergleichbare Maßnahmen

Research Academy Ruhr (RAR)

Ziele der Maßnahme

Unterstützung von Juniorprofessorinnen, Habilitandinnen und Post-Doktorandinnen im Sinne der Frauenförderung sowie Juniorprofessoren, Habilitanden und Post-Doktoranden mit einer länger andauernden physischen oder psychischen Beeinträchtigung bzw. Krankheit oder einer Behinderung.

Beschreibung der Maßnahme

Das fakultätsübergreifende Agathe-Lasch-Coaching plus divers der Universität Hamburg bietet die Möglichkeit, Themen aus dem Arbeitsalltag und Fragen der beruflichen Positionierung im Rahmen von Einzelcoachings zu reflektieren. Das Programm richtet sich an Juniorprofessorinnen, Habilitandinnen und Postdoktorandinnen sowie Juniorprofessorinnen und -professoren, Habilitandinnen und Habilitanden oder Post-Doktorandinnen und -Doktoranden mit einer länger andauernden physischen oder psychischen Beeinträchtigung bzw. Krankheit oder einer Behinderung.

Ein lösungsorientiertes Beratungsangebot ist an den individuellen Anliegen, Zielen und Interessen ausgerichtet und gewährleistet durch die Zusammenarbeit mit externen Coaches einen geschützten und diskreten Rahmen.

Thematisch kann es beispielsweise um Erfahrungen mit den eigenen Führungskompetenzen im wissenschaftlichen Alltag, den Umgang mit Barrieren und Stereotypen sowie um Fragestellungen im Zusammenhang mit der Karriereplanung und Work-Life-Balance gehen.

Die Coachee des Programms haben die Möglichkeit, innerhalb eines Jahres kostenfrei maximal 5 Einzelcoachings im Umfang von 60 Minuten in Anspruch zu nehmen. Die Auswahl der Coaches erfolgt durch die Universität Hamburg. Darüber hinaus werden Vernetzungsveranstaltungen mit Input angeboten.

Es besteht die Möglichkeit für nicht deutschsprachige Coachees ein Coaching-Angebot in englischer Sprache in Anspruch zu nehmen.

Link zur Maßnahme

https:/​/​www.uni-hamburg.de/​gleichstellung/​foerderungen/​agathe-lasch-coaching.html

Ergebnisse und Wirkungsweise der Maßnahme

Das Programm wird jährlich evaluiert. Dabei werden unter anderem folgende Aspekte von den Teilnehmenden bewertet: Programmkonzepts, Veranstaltungen des Rahmenprogramms, Zufriedenheit mit dem Coaching-Prozess, Effekte der Programmteilnahme. Die Berichte können auf den Seiten des Programms heruntergeladen werden.

Federführende Einrichtung

Universität Hamburg

Universität

https:/​/​www.uni-hamburg.de/​

Hamburg

Zuständiger Bereich

Stabsstelle Gleichstellung

gleichstellung@uni-hamburg.de

Vergleichbare Maßnahmen

Research Academy Ruhr (RAR)
CoachingPLUS
https:/​/​www.ra-ruhr.de/​ueber-rar.html

In diesem Bereich können Sie eine inhaltliche Auswahl der Modellbeispiele treffen, die Sie sich in der Trefferliste anzeigen lassen möchten. Die im Instrumentenkasten aufgenommenen Modellbeispiele sind den hier aufgeführten thematischen Begriffen bzw. darunter liegenden Handlungsfeldern zugeordnet. Für eine Recherche innerhalb eines Themenbereiches können Sie mehrere Handlungsfelder auswählen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich FAQs.

Sie können das Rechercheergebnis durch die Eingabe von Suchbegriffen eingrenzen. Dabei können Sie sogenannte „Wildcards“ für beliebige Zeichenfolgen wie das * eingeben. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Suche mit den logischen Verknüpfungen AND, OR und NOT einzuschränken.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich FAQs.

Um präzisere Treffer zu erhalten, haben Sie die Möglichkeit, die Treffermenge hier nach formalen Kriterien einzuschränken. Sie können dazu jeweils mehrere Zielgruppen, Fächergruppen und / oder Bundesländer auswählen. Zudem können Sie sich auf Modellbeispiele beschränken, die nach den Maßstäben des Instrumentenkastens als "innovativ" gekennzeichnet sind.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich FAQs.

Sie können die Ansicht der Trefferliste Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen: Sie haben die Möglichkeit, die Seiten vor- und zurückzublättern, die Anzahl der Treffer pro Seite zu verändern und die Modellbeispiele nach Titel, Einrichtung oder Aktualität zu sortieren.

Die von Ihnen gewählten Filtern werden oberhalb der Trefferliste als aktive Schaltflächen angezeigt. Diese Schaltflächen können Sie jederzeit einzeln entfernen, wenn Sie Ihre Auswahl, Suche bzw. weitere Einschränkungen zurücksetzen möchten.

Sobald Sie Ihre Filter verändern, aktualisiert sich die Trefferliste automatisch.

Die ausgewählten Treffer werden in der Trefferliste in der Kurzansicht dargestellt. Durch ein Anklicken des jeweiligen Titels, klappt die Detailansicht auf. Klicken Sie auf „Modellbeispiel in neuem Fenster“ am Ende der Detailansicht, können Sie sich diese in einem neuen Fenster anzeigen lassen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich FAQs.