Standards, Richtlinien und Qualitätssicherung für Maßnahmen zur Verwirklichung der Geschlechtergerechtigkeit in der Wissenschaft
 
  • Sie sind hier:
  • StaRQ
  • INKA
  • Recherche

Suchen Info

Weiter einschränken Info

+ Einrichtungstyp

+ Zielgruppen

+ Fächergruppen

+ Bundesland

 

Trefferliste Info

Die Trefferliste zeigt 350 Treffer

Treffer pro Seite   Liste sortiert nach
  1. Aktives Rekrutieren 

    Technische Universität Dresden

    Einrichtungstyp

    Universität

    Personal / Nachwuchs

    Rekrutierung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Justus-Liebig-Universität Gießen

    Ziele der Maßnahme

    Ziel der Maßnahme ist es, die personelle Vielfalt bei Bewerbungen um Professuren und den anteil bislang unterrepräsentierter Gruppen auf dieser Karrierestufe deutlich zu steigern.

  2. Aktive Rekrutierung von Wissenschaftlerinnen 

    Universität Konstanz

    Einrichtungstyp

    Universität

    Personal / Nachwuchs

    Rekrutierung

    Organisationsentwicklung

    Policies

    Zielgruppe

    Leitungspositionen / Führungskräfte, Gremien

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Ziele der Maßnahme

    Die aktive Rekrutierung ist ein zentrales Instrument zur Erhöhung des Anteils von Wissenschaftlerinnen. Die gezielte Ansprache passender Wissenschaftlerinnen, ein transparentes Verfahren sowie eine professionelle Umsetzung sollen eine qualitativ hochwertige Rekrutierung gewährleisten, um Wissenschaftlerinnen zu gewinnen und den Frauenanteil zu erhöhen.

  3. Aktive Mittagspause 

    Universität Hamburg

    Einrichtungstyp

    Universität

    Vereinbarkeit

    Familienangebote, Information / Beratung

    Wissenschaftskultur

    Sensibilisierung

    Gender in Forschung & Lehre

    Wissenstransfer

    Zielgruppe

    Studierende, Graduierte / Promovierende, Postdocs, Wissenschaftliches Personal

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Hochschule für Gesundheit Bochum

    Ziele der Maßnahme

    Ziel der Aktiven Mittagspause ist es, möglichst viele Studierende und Beschäftigte der UHH auf unkonventionelle Weise über aktuelle Gleichstellungsthemen zu informieren und so auf der einen Seite - ganz im Sinne des Gender Mainstreaming - ein Bewusstsein für entsprechende Themen zu entwickeln und auf der anderen Seite Informationen für die persönliche Lebens- und Arbeitsgestaltung (v.a. Vereinbarkeit) zu bieten. Auch soll dies zur Vernetzung innerhalb der UHH beitragen.

  4. Agathe-Lasch-Coaching plus divers 

    Universität Hamburg

    Einrichtungstyp

    Universität

    Personal / Nachwuchs

    Mentoring / Coaching

    Zielgruppe

    Postdocs, (Junior-)Professuren

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Research Academy Ruhr (RAR)

    Ziele der Maßnahme

    Unterstützung von Juniorprofessorinnen, Habilitandinnen und Post-Doktorandinnen im Sinne der Frauenförderung sowie Juniorprofessoren, Habilitanden und Post-Doktoranden mit einer länger andauernden physischen oder psychischen Beeinträchtigung bzw. Krankheit oder einer Behinderung.

  5. AG „Gender Medizin“ 

    Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

    Einrichtungstyp

    Universität

    Wissenschaftskultur

    Sensibilisierung

    Gender in Forschung & Lehre

    Forschungsstrukturen, Wissenstransfer

    Zielgruppe

    Studieninteressierte, Studierende, Graduierte / Promovierende, Postdocs, (Junior-)Professuren

    Fächergruppe

    Medizin

    Ziele der Maßnahme

    Das Ziel der Arbeitsgruppe ist die Berücksichtigung der Kategorie „Geschlecht“ in Forschung, Klinik und Lehre an der medizinischen Fakultät der RWTH Aachen, um langfristig die Qualität im Gesundheitswesen zu erhöhen.

  6. AG Gender in die Lehre und Forschung 

    Universität Bielefeld

    Einrichtungstyp

    Universität

    Gender in Forschung & Lehre

    Lehre

    Zielgruppe

    Studierende, Graduierte / Promovierende, Postdocs, (Junior-)Professuren, Leitungspositionen / Führungskräfte, Gremien, Wissenschaftliches Personal

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Technische Universität Dortmund

    Ziele der Maßnahme

    Ziel der AG Gender in die Lehre und Forschung ist es nach der Genderrelevanz in den Lehrangeboten der Universität Bielefeld zu fragen und damit einhergehend bestehenden Handlungsbedarf herauszustellen.

  7. AG Familienfreundliches Studium 

    Universität Bremen

    Einrichtungstyp

    Universität

    Vereinbarkeit

    Studienbedingungen

    Zielgruppe

    Studierende, Leitungspositionen, Wissenschaftliches Personal

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Technische Universität Braunschweig
    Freie Universität Berlin

    Ziele der Maßnahme

    Das Ziel der „AG Familienfreundliches Studium“ besteht darin, die Situation für Studierende mit Kindern oder anderen Familienaufgaben zu verbessern.

  8. AG Antidiskriminierung und Diversity 

    Evangelische Hochschule Berlin

    Einrichtungstyp

    Fachhochschule

    Wissenschaftskultur

    Sensibilisierung, Sichtbarmachung

    Organisationsentwicklung

    Institutionalisierung

    Zielgruppe

    Studierende, Graduierte / Promovierende, Postdocs, (Junior-)Professuren, Leitungspositionen / Führungskräfte, Wissenschaftliches Personal

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Ziele der Maßnahme

    Um den positiven Umgang mit Vielfalt an der Evangelischen Hochschule zu unterstützen wurde die Arbeitsgruppe Antidiskriminierung und Diversity gegründet.

  9. Abschlussstipendien 

    Philipps-Universität Marburg

    Einrichtungstyp

    Universität

    Personal / Nachwuchs

    Finanzielles / Förderung

    Zielgruppe

    Graduierte / Promovierende, Postdocs, (Junior-)Professuren, Wissenschaftliches Personal

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Universität Siegen

    Ziele der Maßnahme

    Die Philipps-Universität Marburg möchte durch gezielte fächerübergreifende Förderung von Frauen einen Beitrag zur Erhöhung der Repräsentanz von Wissenschaftlerinnen in allen Qualifikationsstufen auf dem Weg zur Professur und damit zur nachhaltigen Integration von Frauen in das Wissenschaftssystem leisten.

  10. 6+4 Programm 

    Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

    Einrichtungstyp

    Universität

    Personal / Nachwuchs

    Finanzielles / Förderung

    Zielgruppe

    Postdocs, (Junior-)Professuren

    Fächergruppe

    Ohne explizite Fachzuordnung

    Vergleichbare Maßnahmen

    Technische Universität Darmstadt

    Ziele der Maßnahme

    Ziel der Maßnahme ist es, Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur eine planbare Perspektive mit einem Zeithorizont von insgesamt zehn Jahren zu bieten. Die vier Jahre Anschlussbeschäftigung nach erfolgreicher Habilitation oder Juniorprofessur bietet die nötige Zeitspanne für Bewerbungen und Berufungen auf eine Professur.

Treffer pro Seite   Liste sortiert nach

In diesem Bereich können Sie eine inhaltliche Auswahl der Modellbeispiele treffen, die Sie sich in der Trefferliste anzeigen lassen möchten. Die im Instrumentenkasten aufgenommenen Modellbeispiele sind den hier aufgeführten thematischen Begriffen bzw. darunter liegenden Handlungsfeldern zugeordnet. Für eine Recherche innerhalb eines Themenbereiches können Sie mehrere Handlungsfelder auswählen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Sie können das Rechercheergebnis durch die Eingabe von Suchbegriffen eingrenzen. Dabei können Sie sogenannte „Wildcards“ für beliebige Zeichenfolgen wie das * eingeben. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Suche mit den logischen Verknüpfungen AND, OR und NOT einzuschränken.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Um präzisere Treffer zu erhalten, haben Sie die Möglichkeit, die Treffermenge hier nach formalen Kriterien einzuschränken. Sie können dazu jeweils mehrere Zielgruppen, Fächergruppen und / oder Bundesländer auswählen. Zudem können Sie sich auf Modellbeispiele beschränken, die nach den Maßstäben des Instrumentenkastens als "innovativ" gekennzeichnet sind.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.

Sie können die Ansicht der Trefferliste Ihren Bedürfnissen entsprechend anpassen: Sie haben die Möglichkeit, die Seiten vor- und zurückzublättern, die Anzahl der Treffer pro Seite zu verändern und die Modellbeispiele nach Titel, Einrichtung oder Aktualität zu sortieren.

Die von Ihnen gewählten Filtern werden oberhalb der Trefferliste als aktive Schaltflächen angezeigt. Diese Schaltflächen können Sie jederzeit einzeln entfernen, wenn Sie Ihre Auswahl, Suche bzw. weitere Einschränkungen zurücksetzen möchten.

Sobald Sie Ihre Filter verändern, aktualisiert sich die Trefferliste automatisch.

Die ausgewählten Treffer werden in der Trefferliste in der Kurzansicht dargestellt. Durch ein Anklicken des jeweiligen Titels, klappt die Detailansicht auf. Klicken Sie auf „Modellbeispiel in neuem Fenster“ am Ende der Detailansicht, können Sie sich diese in einem neuen Fenster anzeigen lassen.

Weiterer Hinweise finden Sie im Bereich Nachlesen.