Deutsche Wahlstudie

Herzlich willkommen bei der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie!

   

Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Ihnen auf dieser Seite umfassende Informationen zur Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie zur Verfügung stellen.

Um kurzfristige Veränderungen in den Meinungen der Wahlberechtigten vor der Wahl untersuchen zu können, werden von Ende Juli bis zur Bundestagswahl am 26. September 2021 täglich Personen per Telefon befragt. Die Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie 2021 wird vom Umfrageinstitut Ipsos im Auftrag von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften durchgeführt. Sie ist die einzige Befragung der Deutschen Wahlstudie, zu der wir telefonisch einladen.

Die Deutsche Wahlstudie führt vor und nach den Bundestagswahlen verschiedene Befragungen mit insgesamt weit über 10.000 wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürgern durch. Falls Sie an einer anderen Befragung als der Telefonbefragung teilgenommen haben, klicken Sie bitte hier: Zu den anderen Befragungen der Deutschen Wahlstudie

Was bedeutet GLES?

Die Abkürzung “GLES” steht für “German Longitudinal Election Study” und ist die englische Bezeichnung für die Deutsche Wahlstudie. Die Deutsche Wahlstudie ist die zentrale wissenschaftliche Untersuchung zu den gesellschaftlichen und politischen Einstellungen, Überzeugungen und Verhaltensweisen der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Seit der Bundestagswahl 2009 beobachtet und analysiert die Studie, wie die Wählerschaft auf neue komplexe politische Konstellationen reagiert. An der seit 2018 von GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Wahlforschung durchgeführten Deutschen Wahlstudie sind renommierte wissenschaftliche Institutionen wie die Universität Mannheim, die Goethe-Universität Frankfurt und die Freie Universität Berlin beteiligt. Ähnliche nationale Wahlstudien werden in vielen Demokratien regelmäßig durchgeführt, z.B. in Österreich, Großbritannien und den USA.

Was ist das Ziel der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie?

Die Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie ist ein wichtiger Bestandteil der Deutschen Wahlstudie. Wir befragen jeden Tag ca. 120 Personen, die repräsentativ ausgewählt wurden. Damit ist es uns möglich zu untersuchen, wie sich die Meinung und die Einstellungen der Wählerinnen und Wähler während des Wahlkampfes verändern.

Wie wurde ich zur Teilnahme an dieser Studie ausgewählt?

Die im Rahmen dieser Studie angerufenen Nummern werden zufällig aus einer großen Datenbank gezogen, die vom Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V. (ADM) bereitgestellt wird. Diese Ziehungsdatei enthält alle eingetragenen Festnetz- und Mobiltelefonnummern in Deutschland (laut Bundesnetzagentur) sowie Nummern, die zufällig generiert wurden, indem die hinteren Ziffern eingetragener Nummern zufällig variiert wurden.

Bin ich zur Teilnahme an der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie verpflichtet?

Nein, die Teilnahme an der Studie ist freiwillig. Es steht Ihnen selbstverständlich auch frei, zu einzelnen Fragen der Studie keine Angabe zu machen oder die Befragung zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu beenden, wenn Sie das möchten.

Warum ist meine Teilnahme so wichtig?

Die Ergebnisse der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie sind nur dann aussagekräftig, wenn sich möglichst viele der ausgewählten wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger an unserer Umfrage beteiligen. Wenn Sie eine dieser ausgesuchten Personen sind, ist Ihre Teilnahme für unsere Studie sehr wichtig, da nur so verlässlich untersucht werden kann, wie sich die Einstellungen der Bürgerinnen und Bürger zu wichtigen gesellschaftlichen und politischen Fragen während des Bundestagswahlkampfs verändern.

Warum sollte ich mitmachen?

Die Telefonbefragung der GLES dauert ca. 25 Minuten. Aber Zeit ist knapp und deshalb ist Ihre Teilnahme alles andere als selbstverständlich. Wir können Ihnen aber versichern, dass es sich lohnt. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erforschung der gesellschaftlichen und politischen Einstellungen, Überzeugungen und Verhaltensweisen der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger in Deutschland. Auch auf die öffentliche Diskussion und die politischen Parteien haben Umfragen wie die Deutsche Wahlstudie einen bedeutsamen Einfluss.

Mit Ihrer Teilnahme helfen Sie der wissenschaftlichen Forschung und gestalten die gesellschaftliche und politische Diskussion in Deutschland mit!

Ist meine Teilnahme eine einmalige Sache?

Die Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie sieht neben der Befragung vor der Bundestagswahl auch eine kürzere Wiederholungsbefragung nach der Bundestagswahl vor (ca. 15 Minuten). Die Teilnahme an der ersten Befragung vor der Wahl verpflichtet Sie nicht zur Teilnahme an der Wiederholungsbefragung nach der Wahl. Nur falls Sie sich zur Teilnahme an der Wiederholungsbefragung bereit erklären, wird Ihre Nummer spezifisch für diesen Zweck und nur für diesen begrenzten Zeitraum von Ipsos gespeichert und anschließend gelöscht. Es ist ausgeschlossen, dass Sie aufgrund Ihrer Teilnahme an der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie für eine Teilnahme an anderen Studien kontaktiert werden.

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist uns besonders wichtig! Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften e.V.
B6, 4-5
68159 Mannheim

GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften arbeitet nach den anwendbaren Datenschutzbestimmungen, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Die Studie liegt im öffentlichen Interesse und dient der wissenschaftlichen Sozialforschung. Ihre Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.  In der Telefonbefragung der Deutschen Wahlstudie wird untersucht, wie sich die Einstellungen der ausgewählten wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger zu gesellschaftlichen und politischen Fragen während des Bundestagswahlkampfs entwickeln.

Die Ergebnisse werden ausschließlich in anonymisierter Form dargestellt. Das bedeutet: Niemand kann aus den Ergebnissen erkennen, von welcher Person die Angaben gemacht worden sind.

GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
Stichwort: „Deutsche Wahlstudie (GLES)“
Postfach 12 21 55
68072 Mannheim


E-Mail: wahlstudie-telefonbefragung(at)gesis(dot)org