Sie sind hier: www.gesis.org/cews/ CEWS Home

Wer sind wir?

Center of Excellence Women and Science CEWS ist ein Kompetenzzentrum des GESIS - Leibniz-Instituts für Sozialwissenschaften und der nationale Knotenpunkt zur Verwirklichung der Chancengleichheit von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung in Deutschland. Das CEWS fungiert als Think Tank für dieses Politikfeld, gibt Denkanstöße, initiiert Veränderungsprozesse, die es wissenschaftlich begleitet und gestaltet die erforderlichen Transferprozesse zwischen Wissenschaft und Politik aktiv mit.
» Mehr


CEWSjournal


Auf einen Klick

Aktuelle Projekte

  • GenPort: Internet Portal
  • Rekrutierung: Geschlechtergerechte Führungskräfterekrutierung für Forschungsorganisationen
  • eFFektiv! Für mehr Familienfreundlichkeit an deutschen Hochschulen
  • INTEGER: INstitutional Transformation for Effecting Gender Equality in Research
  • Instrumentenkasten 2.0 zu den Forschungsorientierten Gleichstellungsstandards

Herzlich willkommen im CEWS!

Von li.na.re., oben: Angelika Deigner, Annika Rehm, Nina Steinweg, Jutta Dalhoff, Andrea Usadel, Sara Grunenberg, Susann Kunadt, Maria Schäfer, Natalie Pawlak, Franziska Pradel, Kathrin Samjeske; unten: Anna Schelling, Anke Lipinsky, Andrea Löther, Lina Vollmer, David Brodesser (n.i.B: Agnes Wojtacki)



„Wir haben ein Stück weit Differenzierung und Sachlichkeit in die Diskussion gebracht.“

Das CEWS fördert Geschlechtergerechtigkeit im Wissenschaftssystem - Interview mit der stellvertr. Leiterin des CEWS, Dr. Andrea Löther in Bildung + Innovation, Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen.

Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach mit Dr. Andrea Löther, der stellvertretenden Leiterin des CEWS, über die Situation von deutschen Wissenschaftlerinnen und die Projekte des Zentrums.

Weitere Informationen:

 


Familienfreundliche Hochschule – Effektiv-Portal

Auf der Online-Plattform „Familienfreundliche Hochschule – Effektiv-Portal“ können Sie in unseren Datenbanken Praxisbeispiele für Maßnahmen zur Förderung der Familienfreundlichkeit an Hochschulen finden und Fachliteratur rund um das Thema Familienfreundlichkeit recherchieren. Nutzen Sie die Bandbreite existierender Beispiele zur Umsetzung eigener Ideen und vernetzen Sie sich untereinander.

Das Effektiv-Portal bietet außerdem aktuelle Informationen, Presse und Termine rund um das Thema sowie eine Online-Beratung zur Implementierung familienfreundlicher Maßnahmen. Das Portal richtet sich an alle Akteurinnen und Akteure, die an Hochschulen mit der Implementierung familienfreundlicher Maßnahmen auf den verschiedenen organisationalen Ebenen befasst sind.

www.familienfreundliche-hochschule.org



Führungskräfte aktiv rekrutieren

Der Frauenanteil in den Führungspositionen der außerhochschulischen Forschungseinrichtungen soll gemäß Beschluss von Bund und Ländern (GWK-Beschluss 2011) nachhaltig erhöht werden. 

Um die spezifischen Bedarfe der Forschungsorganisationen Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft im Hinblick auf die aktive Gewinnung von hochqualifizierten Wissenschaftlerinnen zu ermitteln, führt das CEWS im Rahmen eines BMBF-geförderten Forschungsvorhabens eine empirische Studie mit quantitativen und qualitativen Methoden durch. Das zweijährige Projekt "Geschlechtergerechte Führungskräfterekrutierung für Forschungsorganisationen" umfasst eine Untersuchung der Auswahlverfahren für wissenschaftliche Führungspositionen bei den Forschungsorganisationen und eine Nutzungsanalyse der Wissenschaftlerinnen-Datenbank FemConsult. Schon seit dem Jahr 2000 stellt das CEWS mit FemConsult ein bewährtes Instrument zur aktiven Suche und Ansprache von geeigneten Wissenschaftlerinnen zur Verfügung. Auf der Grundlage der Projektergebnisse werden die Recherche- und Informationsangebote des CEWS zur aktiven Führungskräftegewinnung optimiert.

Bereits seit 2011 bietet das Informationsportal Aktive Personalrekrutierung nützliche Hinweise zur Gewinnung von hochqualifizierten Frauen in der Wissenschaft. Das Angebot beinhaltet Handreichungen und Empfehlungen zu geschlechtergerechten Berufungsverfahren, weitere Expertinnen-Datenbanken, Netzwerke und vieles mehr.




Der Internet Relaunch wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziell gefördert.