GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

German Microdata Lab

German Microdata Lab



Das GML wirkt als Schnittstelle zwischen empirischer Sozialforschung und amtlicher Statistik. Dies beinhaltet eine enge Zusammenarbeit mit der amtlichen Statistik an der Erschließung von Mikrodaten für die empirische Sozialforschung, sowie das Einbringen inhaltlicher und methodischer Expertise in Beiräten und Gremien. Die methodische und inhaltliche Forschung des Teams stellt die Grundlage für eine kompetente Nutzerberatung und Wissensvermittlung dar.

Unser Service zu amtlichen Mikrodaten richtet sich an Forschende, die für ihre Analysen mit amtlichen Daten arbeiten oder arbeiten wollen. Der Service umfasst Instrumente für die Datenanalyse, Metadaten und Wissensvermittlung (s.u.), jedoch nicht die Weitergabe von amtlichen Daten. Die Daten können über die amtliche Statistik bezogen werden. Allerdings ist es möglich einige wenige alte Datenbestände über einen Gastwissenschaftlerstatus, beim GML zu nutzen. mehr...

Zudem bieten wir im Rahemen des IDAN Netzwerks Zugang zu verschiedenen, schwach anonymisierten Daten in einem Saferoom.

Unser Service ist für Forschende überwiegend kostenfrei. Für die Teilnahme an Workshops und Konferenzen können Teilnahmegebühren anfallen.

Laufende Forschungsarbeiten des GML und Information über die Nutzung unserer Angebote finden sich im GML-Jahresbericht.


Service zu amtlichen Mikrodaten

Instrumente für die Datenanalyse:
 

  • Zum Aufbereiten von Rohdaten (Setups
  • Zur Operationalisierung sozialwissenschaftlicher Konstrukte (Tools)

Setups und Tools: Mikrozensus, EU-SILC, EU-LFS, etc.

Metadaten:

Das GML stellt über  MISSY (Mikrodaten-Informationssystem) umfangreiche, strukturierte Metadaten zu deutschen und europäischen amtlichen Mikrodaten bereit

Wissensvermittlung


Das GML bietet für deutsche und europäische Mikrodaten:

Gastwissenschaftler*innen
 

Detailliertere Informationen

GML-News