German Microdata Lab

  • Sie sind hier:
  • GML
  • Safe Room Mannheim

Dr. Heike Wirth

Dauerbeobachtung der Gesellschaft
German Microdata Lab
Teamleiterin

+49 (621) 1246-269
E-Mail
vCard

Safe Room GESIS Mannheim

GESIS ist Teil des 2018 entstandenen International Data Access Network (IDAN) Projekts. Ein Knotenpunkt ist der GESIS-Standort in Mannheim, wo ein Safe Room für den Remote-Zugang zu verschiedenen, schwach anonymisierten Daten zur Verfügung steht.

 

Das IDAN Projekt

Das Projekt ist eine Zusammenarbeit zwischen 6 Forschungsdatenzentren (RDCs) aus Frankreich, Deutschland, den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich. Ziel ist es, die wissenschaftliche Nutzung von zugangsbeschränkten Daten zwischen den Ländern bzw. den Forschungsdatenzentren zu erleichtern. In der ersten Phase zielt IDAN darauf ab, Forschende in die Lage zu versetzen, per Fernzugriff mit zugangsbeschränkten Daten zu arbeiten. Hierfür bieten die Partner entsprechende Forschungsdatenzentren bzw. Safe Rooms an, die den Zugriff auf alle angebotenen Daten von jedem Zugangspunkt aus bieten sollen. Für weitere Informationen über den Projektfortschritt und die Verfügbarkeit von Daten und Zugangspunkten, sei auf die Projekt-Website verwiesen: https://idan.network/

 

Implementierte Datenzugänge

 

Welche weiteren Datenzugänge sind in Planung?

 

Datenzugang

GESIS stellt im Rahmen des IDAN-Projekts den Raum und Teile der technischen Infrastruktur zur Verfügung. Der Datenzugang wird über die Datengeber organisiert. Einen Überblick über den jeweiligen Akkreditierungsprozess liefert diese Tabelle: https://idan.network/#accreditations 

 

Weitere Informationen und Ansprechpartner

Manual der Europäischen Kommission (Eurostat): „How to use microdata properly - Self-study material for the users of Eurostat microdata sets” [.pdf (657 kB)]

Fragen bzgl. Gastaufenthalten im Safe Room in Mannheim bitte per Mail an idan-mannheim(at)gesis(dot)org

Bei inhaltlichen Fragen zu den Daten oder zur Akkreditierung wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Datengeber. Die Kontaktdaten finden sich am Ende der Übersichtstabelle auf idan.network