Standards, Richt­linien und Qualitäts­sicherung für Maßnahmen zur Ver­wirk­lichung der Ge­schlech­ter­ge­rech­tig­keit in der Wissen­schaft

© Gordon Johnson / Pixabay.com

Audits und Zertifizierungen

Audits und Zertifizierungen bewerten Hochschulen und Maßnahmen anhand festgelegter Kriterien. Damit stellen sie eine Möglichkeit der Qualitätssicherung von Gleichstellungsmaßnahmen dar.

In Deutschland gibt es drei bundesweite Audits beziehungsweise Zertifizierungen, die akademische Institutionen bewerten.

TOTAL E-QUALITY-PrädikatDer Verein TOTAL E-QUALITY Deutschland e. V. vergibt seit 1997 europaweit das TOTAL E-QUALITY-Prädikat an Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie Verwaltung und Verbände. Das Ziel ist Chancengleichheit zu etablieren und nachhaltig zu verankern. Seit 2015 gibt es das Add-on-Prädikat Diversity für vorbildliches Engagement in diesem Bereich. Im Bereich Wissenschaft, zu dem das CEWS berät, werden die folgenden Bereiche auf der Grundlage einer Selbstbewertung überprüft und mit anderen Institutionen verglichen: Personalbeschaffung und Stellenbesetzung, Karriere- und Personalentwicklung, Vereinbarkeit von Erwerbstätigkeit und Familienverantwortung (Work-Life-Balance), Institutionalisierte Gleichstellungspolitik, Planungs- und Steuerungsinstrumente in der Organisationsentwicklung, Organisationskultur, Forschung, Lehre und Studium, Moralische Belästigung, sexualisierte Diskriminierung und Gewalt, Bestandsaufnahme zur Beschäftigungssituation. 
audit familiengerechte hochschuleDie berufundfamilie Service GmbH zeichnet Unternehmen und Institutionen mit dem audit berufundfamilie sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen mit dem audit familiengerechte Hochschule aus. Voraussetzung ist eine aktive Arbeit an dem Ziel, die Studien- und Arbeitsbedingungen familienfreundlich zu gestalten. Durch eine fundierte Analyse, kontinuierlicher Prozessoptimierung und die Vermittlung von Fach- und Methodenwissen werden die wissenschaftlichen Einrichtungen beraten und begleitet. Es werden Ziele und Maßnahmen für acht Handlungsfelder entwickelt: Arbeits-, Forschungs- und Studienzeit; Arbeits-, Forschungs- und Studienorganisation; Arbeits-, Forschungs- und Studienort; Information und Kommunikation; Führung; Personalentwicklung und wissenschaftliche Qualifizierung; Entgeltbestandteile, geldwerte Leistungen und Studienfinanzierung; Service für Familien. 
Diversity AuditDer Stifterverband vergibt das Audit “Vielfalt gestalten” nach einem zweijährigem Auditierungsverfahren an Hochschulen. Bei dem Verfahren wird gemeinsam mit der Hochschule in Workshops an der Entwicklung und Implementierung einer hochschulspezifischen Diversity-Strategie gearbeitet. Dabei sollen vor allem die Handlungsfelder Strategie und Struktur sowie Studium und Lehre des Hochschulmanagements, als auch Service und Beratung, Interne Kommunikation und Partizipation, externe Kommunikation, Personalmanagement, IT und Liegenschaften berücksichtigt werden. 
LandTitel / LinkKurzbeschreibung
Großbritannien und IrlandAthena SWAN awardDas Unternehmen Advance HE vergibt zweimal im Jahr Auszeichnungen an akademische Institutionen (Hochschulen und Forschungseinrichtungen), Teile von Institutionen oder Fakultäten für ihr Engagement im Bereich Gleichstellung. Das Ziel ist sowohl eine kulturelle als auch eine systematische Veränderung der Institutionen, sowie die Förderung der Karriere von Frauen im Wissenschaftssystem. Eine Zustimmung zu den Athena SWAN Prinzipien ist die Voraussetzung für die Bewerbung. Es gibt eine Bronze-, eine Silber- und eine Goldmedaille, die auf einander aufbauen. Es werden Institutionen aus den Fachbereichen "arts, humanities, social sciences business and law (AHSSBL)" und "science, technology, engineering, maths and medicine (STEMM)" berücksichtigt. Besonders innovative Maßnahmen werden in einer Datenbank bereitgestellt.
Großbritannien und IrlandRace Equality award

Das Unternehmen Advance HE vergibt zweimal im Jahr Auszeichnungen an akademische Institutionen (Hochschulen und Forschungseinrichtungen) für die Unterstützung von ethnischen Minderheiten im Personal und den Studenten. Die Voraussetzung für die Bewerbung ist die Mitgliedschaft der ECU’s Race Equality Charter (REC). Es gibt eine Bronze- und eine Silbermedaille, die auf einander aufbauen. 

Großbritannien und IrlandProject Juno Das Institute of Physics (IOP) vergibt Auszeichnungen an Fakultäten, Schulen, Institutionen und Organisationen der Physik, die besonderes Engagement im Bereich Gleichstellung zeigen. Das Ziel ist, die Institutionen zu ehren und ein inklusives Arbeitsklima zu unterstützen. Die Institutionen steigen als Supporter ein und können zum Practitioner und dann zum Champion aufsteigen.
NorwegenGender Equality AwardVon 2007 bis 2013 wurde jährlich der Gender Equality Award vom Ministerium für Bildung und Forschung mit einem Preisgeld von 2 Millionen Kronen an Hochschulen und Forschungseinrichtungen verliehen, die sich für Gleichstellung eingesetzt haben. Die Institutionen mussten einen gender equality action plan mit angebrachten Messinstrumenten vorlegen. Im November 2014 wurde bekannt gegeben, dass der Award nicht noch einmal verliehen wird.
USAADVANCEDie National Science Foundation (NSF) vergibt Fördermittel an Hochschulen und akademische Institutionen im STEM Bereich zur Förderung von Frauen im Wissenschaftssystem. Das Ziel des ADVANCE Programms ist die Erhöhung der Repräsentation von Frauen, um dadurch ein diverses Arbeitsumfeld zu entwickeln.
AustralienEmployer of Choice for Gender Equality

Die "Workplace Gender Equality Agency" zeichnet jährlich Unternehmen aus, die Gleichstellung am Arbeitsplatz unterstützen. Die Auszeichnung ist nicht spezifisch für wissenschaftliche Institutionen, aber es wurden bereits Universitäten ausgezeichnet. Die Auszeichnung umfasst sieben Bereiche: Führung, Strategie und Rechenschaftspflicht; Entwicklung einer diversen Belegschaft; Geschlechterlohngleichheit; Unterstützung von Pflegenden; Normalisierung von flexiblen Arbeitszeiten; Unterbindung von genderbasierten Beleidigungen, Diskriminierung, Sexuelle Gewalt und Mobbing; strukturelle Veränderung über den individuellen Arbeitsplatzes hinaus. 

AustralienPleides AwardsDie "ASA Inclusion, Diversity and Equity in Astronomy Chapter" zeichnet Organisationen, die mit Astronomie assoziiert werden, aus, die sich für die Karrieren von Frauen, Gleichstellung und Inklusion einsetzten. Die Auszeichnung ist inspiriert durch die Athena Swan Auszeichnungen. Es gibt eine Bronze-, eine Silber- und eine Goldmedaille. 

Weitere Informationen finden sie in der Publikation "GENDER-NET Analysis report: Award schemes, gender equality and structural change" des GENDER-NET ERA-NET Projektes.

 

Förderkennzeichen: 01FP1901

Logo BMBF