Kompetenzzentrum Frauen in Wissenschaft und Forschung

Politisches Geschick und Glaube an sich selbst ­­– Karriereplus für Frauen?!

| Kategorien: Frauen- und Geschlechterforschung; Gleichstellungspolitik; Karriereentwicklung; Wissenschaft Aktuell

Promotionsprojekt befasst sich mit Einfluss bestimmter Verhaltensweisen auf beruflichen Erfolg von Frauen in Deutschland/Netzwerke und Allianzen sowie Authentizität und Selbstwirksamkeit sind entscheidend

Anstatt sich auf Barrieren und Hürden, welchen Frauen auf ihrem Karriereweg begegnen, zu konzentrieren, sollte man die Faktoren identifizieren, die Frauen in ihrem beruflichen Fortkommen helfen. Dies ist die zentrale These der empirischen Arbeit von Dr. Caprice Oona Weissenrieder. In ihrem Promotionsprojekt „Rising to the top: Exploring the role of political skill, career self-efficacy and perceived organisational support in the career success of women in Germany“ befasste sie sich mit dem Einfluss bestimmter Verhaltensweisen von Frauen auf deren beruflichen Erfolg in Deutschland. Die Promotion wurde an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) in Kooperation mit der Napier University in Edinburgh abgelegt.

Die Studie untersuchte insbesondere, inwieweit der Einsatz von politischem Geschick und Selbstwirksamkeit sowie die wahrgenommene Unterstützung durch das Unternehmen, Frauen auf ihrem Karriereweg unterstützen können. Der Fokus wurde dabei auf die aktive Rolle des Individuums in der Karriereplanung gelegt.

Kontakt: Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht, Dr. Caprice Oona Weissenrieder, E-Mail: weissenrieder(at)fb3.fra-uas(dot)de

Weitere Informationen: PM - Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS), 21.09.2020