GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Neue Publikation: Andreas Schmitz, Judith Eckert: "Towards a general sociology of fear: a programmatic answer to crucial deficits of the contemporary fear discourse"


Kategorien: GESIS-News

Schmitz, Andreas, and Judith Eckert. "Towards a general sociology of fear: a programmatic answer to crucial deficits of the contemporary fear discourse", Emotions and Society (published online ahead of print 2022), accessed Nov 15, 2022, https://doi.org/10.1332/263169021X16655616062213

Ob Angst vor Umweltkatastrophen, militärischen Konflikten, radikalen politischen Bewegungen, Angst vor einer ungewissen Zukunft, Angst vor höchstpersönlichen und intimen Dingen oder die Zunahme von Angststörungen - Angst in ihren verschiedenen Facetten spielt in den aktuellen Medienberichten, Bestsellern und in unserem Alltag eine große Rolle. Der Wissenschaft kommt dabei eine besondere Rolle zu, denn sie ist der gesellschaftliche Bereich, der die Aufgabe hat, Ängste zu verstehen, zu erklären und - wie manche meinen - sogar zu bekämpfen.

Zwar wurden in jüngster Zeit wichtige Beiträge im Bereich der Angstforschung geleistet, doch ist der wissenschaftliche Diskurs insgesamt durch eine Reihe analytischer Defizite gekennzeichnet. In de Einleitung zum Sonderheft werden die Autor*innen acht der kritischsten Defizite ansprechen, die die aktuelle Sozialwissenschaft einschränken und einengen. Dabei skizzieren sie auch notwendige analytische Neuorientierungen und plädieren insgesamt für eine allgemeine Soziologie der Angst.