GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Evaluierung von Gleichstellungsmaßnahmen (Eval FAU)



Projektbeschreibung

Ausgewählte Gleichstellungsmaßnahmen der Technischen Fakultät der

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) stehen ab April

2020 im Mittelpunkt einer vom Center of Excellence Women and Science

(CEWS) durchgeführten Evaluation.

Gegenstand der Evaluation sind die verschiedenen Programmlinien des

ARIADNE-Mentoringprogramms sowie weitere ausgewählte Maßnahmen zur

Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen an der Technischen Fakultät

der FAU.

Im Bereich Mentoring liegt das Augenmerk auf der Zufriedenheit der

Mentees und Mentor*innen mit dem Gesamtangebot des Programms sowie

dessen Wahrnehmung.

Dabei ist auch der Mehrwert des Programms für die Mentees gerade im

Hinblick auf deren Verbleib in der Wissenschaft von Interesse. Die

Multiplikator*innenfunktion der Mentor*innen liegt ebenfalls im Fokus

der Evaluation.

Zur Analyse der verschiedenen Mentoringprogrammlinien wird das

Wirkungsmodell der Theory of Change (TOC) angewandt. Das Modell dient

der Identifizierung von Lücken und Weiterentwicklungspotentialen des

Mentorings. Mit Hilfe der TOC werden einerseits Ansatzpunkte für die

Entwicklung von Indikatoren identifiziert, andererseits soll die

intendierte Programmlogik sowie Grundannahmen zur Wirkung des

Mentoringprogramms veranschaulicht werden.

Die weiteren ausgewählten Gleichstellungsmaßnahmen werden im Hinblick

auf die Aspekte Sichtbarkeit, Wahrnehmung und Bewertung durch das

wissenschaftliche Personal der Technischen Fakultät, evaluiert.

Die Ergebnisse der Evaluation leisten einen wichtigen Beitrag zur

passgenauen Weiterentwicklung der Gleichstellungsmaßnahmen an der

Technischen Fakultät der FAU.

Hierfür verknüpft das CEWS eine Fremd- und Selbstevaluation und

entwickelt spezifische Handlungsempfehlungen für die Technische Fakultät

der FAU.

Die Evaluation beinhaltet einen Selbstbericht der Hochschule,

explorative Vor-Ort-Gespräche in Form von Gruppeninterviews, eine

quantitative Online-Befragung (Survey) sowie eine Analyse relevanter

Dokumente. Die Ergebnisse der Evaluation werden in einem

Evaluationsbericht verschriftlicht und in einem Abschluss-Workshop

präsentiert.



Projektlaufzeit
15.05.2020 – 31.05.2022

Gefördert durch

Technische Fakultät Universität Erlangen-Nürnberg