GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Neue Publikation: Tobias Gummer und Anne-Sophie Oehrlein. 2022. "Using Google Trends Data to Learn More About Survey Participation."


Kategorien: GESIS-News

Gummer, Tobias und Anne-Sophie Oehrlein. 2022. "Using Google Trends Data to Learn More About Survey Participation." Social Science Computer Review online first. doi: https://doi.org/10.1177/08944393221129179

Da Response Rates in Umfragen immer weiter sinken, bleibt es eine wichtige Aufgabe für methodische Forschung, mehr über den Teilnahmeprozess zu lernen. Search Engine Data können eine mögliche Quelle sein, um herauszufinden, welche Informationen potenzielle Befragte über eine Umfrage suchen, wenn sie eine Teilnahmeentscheidung treffen. In der vorliegenden Studie untersuchten Tobias Gummer und Anne-Sophie Oehrlein das Potenzial von Suchmaschinendaten, um etwas über die Teilnahme an Umfragen zu erfahren und wie diese Daten in Entscheidungen über die Gestaltung von Umfragen einfließen können. Sie stützten sich auf frei verfügbare Daten von Google Trends (GT), um mehr über die Nutzung der Google-Suche in Bezug auf eine Fallstudie zu erfahren: die Teilnahme an der Panel-Umfrage Family Research and Demographic Analysis (FReDA). Die Ergebnisse zeigten, dass einige potenzielle Befragte die Google-Suche nutzten, um Informationen über die FReDA-Umfrage einzuholen. Die Autoren zeigen ebenfalls, dass die über GT gewonnenen zusätzlichen Daten den Umfrageforschern helfen können, Themen, die für die Befragten von Interesse sind, sowie geografisch geschichtete Suchmuster zu entdecken. Darüber hinaus stellen die Autoren verschiedene Ansätze für die Beschaffung von Daten über GT vor, erörtern die mit diesen Daten verbundenen Herausforderungen und geben abschließend praktische Empfehlungen, wie Umfrageforscher GT-Daten nutzen können, um mehr über die Teilnahme an ihren Umfragen zu erfahren.