Der Datenbestand des bedeutendsten amerikanischen Datenarchiv ICPSR nun in da|ra recherchierbar

| Kategorien: Pressemitteilung

Das größte amerikanische Datenarchiv Inter-university Consortium for Political and Social Research (ICPSR) hat rund 18.000 Objekte in der Datenregistrierungsagentur da|ra registrieren lassen. Damit ist für empirisch Forschende der wertvolle und umfassende Datenbestand noch sichtbarer geworden. 

Viele gesellschaftlich relevante Daten wurden bereits erhoben und warten auf weitere Analysen. Ein wahrer Schatz an Daten beherbergt eines der ältesten und weltweit größten sozialwissenschaftlichen Datenarchive: Mehr als 700 akademische Institutionen und Forschungsorganisationen archivieren ihre Daten beim Inter-university Consortium for Political and Social Research (ICPSR). Nun hat das ICPSR  17.225 Objekte bei der Registrierungsagentur für Sozial- und Wirtschaftsdaten da|ra mit umfassenden Metadaten registrieren lassen und damit die Sichtbarkeit seines Bestandes deutlich verbessert. Empirisch forschende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus allen angrenzenden Disziplinen bietet sich damit ein einfacher Zugriff auf Datenkollektionen zu Themen wie Bildung, Demographie, Strafjustiz, Drogenmissbrauch oder Terrorismus. Die Daten sind über Metadaten recherchierbar und damit auch erreichbarer geworden.

Von dem Umzug zu da|ra profitiert auch das ICPSR: Seine reichhaltigen Metadaten, bisher bei crossref nicht sichtbar, können nur in der Datenregistrierungsagentur, die von GESIS-Leibniz - Institut für Sozialwissenschaften und der ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft betrieben wird, in vollem Umfang abgebildet werden. Auch seine zukünftigen Studien wird das ICPSR bei da|ra registrieren lassen.

Die Datenregistrierungsagentur bietet für sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Akteure viele Vorteile: Datenzentren können hier ihre Daten dauerhaft referenzier- und zitierbar machen; Forschende können ihre Daten nachweisen, Daten recherchieren und zitieren sowie Daten archivieren und registrieren. Auch Verlage profitieren von der Datenregistrierung: Die Verknüpfung von sozial-und wirtschaftswissenschaftlichen Publikationen mit den zugrundeliegenden Forschungsdaten wird viel leichter möglich.

Registrieren auch Sie Ihren sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Bestand an Forschungsdaten über die Registrierungsagentur da|ra. Sie sind dort in sehr guter Gesellschaft.

Weitere Informationen:

http://www.da-ra.de Homepage der Registrierungsagentur für Sozial- und Wirtschaftsdaten
http://www.icpsr.umich.edu Homepage des Inter-university Consortium for Political and Social Research (ICPSR)

Ansprechpartner bei GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften:

 

  • Dr. Brigitte Hausstein
    Teamleitung da|ra
    GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
    E-Mail: brigitte.hausstein@gesis.org
  • Kerstin Hollerbach
    Kommunikation
    GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
    E-Mail: kerstin.hollerbach@gesis.org

www.gesis.org

www.facebook.com/gesis.org

www.twitter.com/gesis_org

 

Als die größte deutsche Infrastruktureinrichtung für die Sozialwissenschaften steht das GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften Forscherinnen und Forschern auf allen Ebene ihrer Forschungsvorhaben mit seiner Expertise und seinen Dienstleistungen beratend zur Seite, so dass gesellschaftlich relevante Fragen auf der Basis neuester wissenschaftlicher Methoden, qualitativ hochwertiger Daten und Forschungsinformationen beantwortet werden können. GESIS ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft und unterhält institutionelle und projektbezogene Kooperationen mit diversen Universitäten. GESIS ist an wichtigen europäischen und internationalen Studien und Projekten wie u.a. dem European Social Survey (ESS) und  der European Value Study (EVS), dem europäischen Archivverbund CESSDA und dem OECD-Projekt Programme for the International Assessment of Adult Competencies (PIAAC) beteiligt. 

Kategorien: Pressemitteilung