GESIS Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften: Homepage aufrufen

Wer übersetzt am besten Fragebögen? Der Einfluss von Übersetzerhintergrund und Übersetzungstechnologien auf die Übersetzungsqualität (TransBack)



Projektbeschreibung

Das Projekt befasst sich mit der Methodik der

Fragebogenübersetzung in der länder- und kulturvergleichenden Umfrageforschung

mit dem Ziel, Best-Practice-Übersetzungsmethoden empirisch zu identifizieren

und in die Forschungscommunity einzubringen. Wir fokussieren uns auf zwei

potenziell zentrale Einflussfaktoren, und zwar der/die menschliche

Übersetzer*in selbst und maschinelle Übersetzung. Konkret werden wir

untersuchen, (1) wie sich der Hintergrund und die Erfahrung menschlicher

Übersetzer*innen (Übersetzungspraktiker*innen vs. Sozialwissenschaftler*innen)

auf die Übersetzungsqualität auswirkt; und, vor dem Hintergrund der aktuellen

technologischen Transformation der Übersetzungs- und Umfrageindustrie, (2) wie

sich die Verwendung von maschineller Übersetzung als Grundlage für Post-Editing

auf die Übersetzungsqualität auswirkt. Das Projekt betrachtet

Übersetzungsqualität aus einer innovativen umfassenden Perspektive, die

Expertenbewertungen, umfragebasierte Qualitätsindikatoren und die Verbindung

zwischen diesen beiden beinhaltet.



Projektlaufzeit
15.09.2022 – 14.09.2025

Gefördert durch

Deutsche Forschungsgemeinschaft