Historical Social Research

Suppl. 12 - Fachinformation

Bärbel Biste & Rüdiger Hohls (eds.): Fachinformation und EDV-Arbeitstechniken für Historiker: Einführung und Arbeitsbuch

  • Rüdiger Hohls: Einleitung.
  • Rüdiger Hohls, Tilo Köhn, Andreas Kohring, Patrick Sahle, Klaus-Michael Streit, Claudia Theune: EDV und Geschichtswissenschaften.
  • Bärbel Biste, Rüdiger Hohls, Thomas Meyer, Susanne Thamm: Grundlagen der Datenverarbeitung.
  • Gerhard Beier, Bärbel Biste, Thomas Meyer, Uwe Pirr, Marcel Steinbach-Reimann, Susanne Thamm, Vera Ziegeldorf: Applikationen.
  • Rüdiger Hohls, Tilo Köhn, Andreas Kohring, Birgit Neuer, Simone Rieger, Jens Schneeweiß, Claudia Theune, Wolfgang Wimmer: EDV-Einsatz – Ausgewählte Projekte und Perspektiven.
  • Abbildungsverzeichnis.
  • Tabellenverzeichnis.
  • Literaturverzeichnis.
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren.
HSR Supplement No. 12 (2000): Fachinformation

Bärbel Biste & Rüdiger Hohls (eds.): Fachinformation und EDV-Arbeitstechniken für Historiker. Einführung und Arbeitsbuch.

Der Sammelband versucht, die Erfahrung einzufangen, die von den Herausgebern in den vergangenen Jahren an der Humboldt-Universität Berlin in der studentischen EDV-Ausbildung und beim Aufbau vernetzter Informationsdienste für Historiker gemacht wurden. Es handelt sich weder um einen der üblichen Sammelbände noch um eine einfache Softwareeinführung, sondern um ein praktisches Arbeitsbuch für Studierende und Nachwuchswissenschaftler zu Fragen des EDV-Einsatzes in den Geschichtswissenschaften. Dabei stehen das ‚Internet‘ bzw. der Einsatz der sogenannten ‚Neuen Medien‘ im Mittelpunkt.

Im ersten Kapitel wird zunächst das Verhältnis der EDV zu den Geisteswissenschaften geklärt. Dies schließt eine Einführung in die Geschichte der EDV und die Betrachtung der EDV-Einsatzfelder in den Geschichtswissenschaften zu den Themen Bibliotheken im Internet, Wissenschaftlicher Alltag und Lehre sowie spezielle historische Fachinformationsangebote ein.

Im zweiten Kapitel wird näher auf die Grundlagen der Datenverarbeitung eingegangen. Dabei liegt neben dem PC- und Netzbasiswissen das Hauptaugenmerk auf dem Internet und seinen Diensten. Darauf aufbauend werden im dritten Kapitel ausgewählte Applikationen aus den Bereichen Textverarbeitung, Beschreibungs- und Skriptsprachen, Tabellenkalkulation, Datenanalyse und Datenbanksysteme sowie Grafik, Präsentation und Multimedia an historischen Beispielen in ihrem Funktionsumfang vorgestellt. Im abschließenden vierten Kapitel wird der EDV-Einsatz in den Geschichtswissenschaften an ausgewählten Projekten in Forschung und Lehre exemplarisch beschrieben.