FOSTER

Gewissenhaftigkeit kultivieren: Können gezielte Interventionen die Entwicklung von Gewissenhaftigkeit und verwandten Eigenschaften im Kindes- und Jugendalter fördern?

Bearbeitung: Thomas Knopf
Leitung: Dr. Clemens Lechner & Prof. Dr. Beatrice Rammstedt
Wissenschaftlicher Arbeitsbereich: Survey Design und Methodology, Abteilung Skalenentwicklung & -dokumentation

Projektbeschreibung

Das Persönlichkeitsmerkmal Gewissenhaftigkeit gehört zu den wichtigsten nicht-kognitiven Prädiktoren für Erfolg in der Schule, im Beruf und darüber hinaus. Mehrere Meta-Analysen konnten zeigen, dass Gewissenhaftigkeit und verwandte Eigenschaften und Fähigkeiten (z.B. Selbstkontrolle, „Grit“, Persistenz, Zielstrebigkeit) für den schulischen Erfolg bisweilen sogar eine ähnlich hohe Vorhersagekraft haben wie Ergebnisse, die in kognitiven Leistungstests erzielt wurden. Leider entwickeln nicht alle Schülerinnen und Schüler – ohne Unterstützung durch Lehrer:innen, Schulen, oder soziale Initiativen – ein ausreichend hohes Maß an Gewissenhaftigkeit. Daher sind Forscher:innen, politische Entscheidungsträger:innen und Praktiker:innen gleichermaßen an einer zentralen Frage interessiert: Wie können Gewissenhaftigkeit und damit zusammenhängende Eigenschaften und Fähigkeiten (z.B. Selbstkontrolle, „Biss“, Ausdauer) bei Kindern und Jugendlichen gezielt gefördert werden?

Unser Projekt FOSTER soll diese Frage beantworten. In einer systematischen Literaturübersicht und Meta-Analyse werden wir den aktuellen Wissensstand darüber zusammenfassen, inwiefern gezielte Interventionen die Entwicklung von Gewissenhaftigkeit sowie verwandten Eigenschaften und Fähigkeiten in der Kindheit und Jugend fördern können.

Wir werden uns auf vier verwobene Themenbereiche fokussieren: (a) Welche spezifischen Facetten der Gewissenhaftigkeit können gefördert werden, (b) durch welche spezifischen Interventionsansätze, (c) in welchen Zielgruppen (Alter, Schultyp, sozialer Hintergrund usw.) und (d) wie erfolgreich (Effektstärken), dauerhaft und nachhaltig.  Die Ergebnisse werden nicht nur die persönlichkeits- und entwicklungspsychologische Theoriebildung befruchten, sondern auch wichtige Erkenntnisse für Politik und Praxis bereitstellen.

Wir suchen nach Dissertationen, unveröffentlichten Manuskripten oder Preprints, Konferenz-Beiträgen sowie unveröffentlichten Rohdaten und Arbeiten, die noch in der Bearbeitung sind.

Studien, die folgende Kriterien erfüllen, sind für uns von besonderem Interesse:

– Experimentelle oder quasi-experimentelle Designs (z.B., RCTs, Interventions-Studien, Programm-Evaluationen etc.)

– mit Prä-/Post-Maßen von Gewissenhaftigkeit oder verwandter Konstrukte

– Fokus auf Kinder und Jugendliche / junge Erwachsene (Alter ca. 5–25 Jahre)

Falls Sie Material haben, das zu diesen Kriterien passt, wären wir Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen könnten: foster-project(at)gesis(dot)org

 

Projektlaufzeit

01.01.2021–30.6.2022

Gefördert durch

BMBF